Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:VG Stuttgart 11. Kammer
Entscheidungsdatum:10.01.2017
Aktenzeichen:11 K 2461/16
ECLI:ECLI:DE:VGSTUTT:2017:0110.11K2461.16.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 25a AufenthG 2004, § 25b AufenthG 2004, § 25 Abs 5 AufenthG 2004, § 10 Abs 3 S 2 AufenthG 2004

Erteilung einer humanitären Aufenthaltserlaubnis

Leitsatz

1) Ein erfolgreicher Schulbesuch i.S.d. § 25 a Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 AufenthG (juris: AufenthG 2004) liegt vor, wenn zu erwarten ist, dass der Schüler in die nächsthöhere Klassenstufe versetzt und die Schule mindestens mit dem Hauptschulabschluss beendet wird.(Rn.20)

2) Beim Vorliegen der Voraussetzungen des § 25 b Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 bis 5 AufenthG ((juris: AufenthG 2004) ist regelmäßig von einer nachhaltigen Integration auszugehen; dies kann nur im Ausnahmefall verneint werden.(Rn.28)

3) Die Erteilungsvoraussetzung des § 25 b Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 AufenthG (juris: AufenthG 2004) müssen auch Ausländer erfüllen, die nicht handlungsfähig nach Maßgabe des § 80 Abs. 1 AufenthG (juris: AufenthG 2004) sind.(Rn.29)

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE170004747&psml=bsbawueprod.psml&max=true