Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:VG Stuttgart 9. Kammer
Entscheidungsdatum:22.06.2017
Aktenzeichen:9 K 4824/16
ECLI:ECLI:DE:VGSTUTT:2017:0622.9K4824.16.00
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 100 Abs 1 S 2 WHG, § 75 Abs 1 S 2 WasG BW, § 35 Abs 2 WHG
 

Leitsatz

1. Der konkrete Verdacht eines Verstoßes gegen § 35 Abs. 2 WHG ermächtigt zu Gefahrerforschungseingriffen nach § 100 Abs. 1 S. 2 WHG in Form einer Überprüfungsanordnung.

2. Die Anordnung, die Funktionsfähigkeit einer Fischtreppe überprüfen zu lassen, lässt sich im Einzelfall auf § 100 Abs. 1 S. 2 WHG stützen.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE170007566&psml=bsbawueprod.psml&max=true