Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:VG Karlsruhe 2. Kammer
Entscheidungsdatum:20.12.2018
Aktenzeichen:2 K 12861/17
ECLI:ECLI:DE:VGKARLS:2018:1220.2K12861.17.00
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 34 Abs 1 BauGB, § 35 Abs 1 BauGB, § 35 Abs 2 BauGB, § 35 Abs 3 S 1 Nr 7 BauGB, § 57 BauO BW 2010 ... mehr

Wechsel im Klageverfahren von Baugenehmigung zum Bauvorbescheid – Bestimmung des Ortseils

Leitsatz

1. Der Wechsel von einer Klage auf Erteilung einer Baugenehmigung auf eine Klage auf Erteilung eines Bauvorbescheids ist keine teilweise Klagerücknahme, sondern eine Klageänderung.(Rn.16)

2. Ob einem Bebauungskomplex das für einen Ortsteil im Sinne des § 34 Abs. 1 BauGB erforderliche städtebauliche Gewicht zukommt, ist nicht für alle Gemeinden und Siedlungsräume einheitlich, sondern nach den siedlungsstrukturellen Gegebenheiten im Gebiet der jeweiligen Gemeinde zu bestimmen.(Rn.28)

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE190001193&psml=bsbawueprod.psml&max=true