Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelvorschrift
Aktuelle GesamtvorschriftGesamtvorschriften-Liste
Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift
Normgeber:Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz
Aktenzeichen:46-8871.00
Erlassdatum:11.05.2015
Fassung vom:11.05.2015
Gültig ab:01.08.2015
Gültig bis:31.07.2022
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:7815
Fundstelle:GABl. 2015, 451
 

2.2
Beteiligung der Naturschutzbehörden und der Naturschutzbeauftragten an der Flurneuordnung


Die zuständigen Naturschutzbehörden werden entsprechend der gesetzlichen Pflicht (§ 3 Absatz 5 Satz 1 BNatSchG) und der Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (Ministerium) über die Mitwirkung bei Flurneuordnungs- und beschleunigten Zusammenlegungsverfahren (VwV Mitwirkung Flurneuordnung) an den Verfahren beteiligt.


Zu allen Terminen und wesentlichen Vorgängen bei Verfahren nach dem FlurbG, bei denen Vertreterinnen und Vertreter des Naturschutzes zu beteiligen sind, erfolgt die Heranziehung des Beauftragten für Naturschutz und Landschaftspflege (Naturschutzbeauftragter) durch die Naturschutzbehörden.



Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift