Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Vorschrift
Normgeber:Justizministerium
Aktenzeichen:4523/0345
Erlassdatum:30.11.2016
Fassung vom:30.11.2016
Gültig ab:01.01.2017
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:3717
Fundstelle:Die Justiz 2017, 5
Bekanntgabe der Grundlohnsätze und des Taschengeldes im Kalenderjahr 2017

Bekanntgabe der Grundlohnsätze und des Taschengeldes im Kalenderjahr 2017



Vom 30.11.2016 – Az.: 4523/0345 –





Fundstelle: Die Justiz 2017, S. 5





Den Vorgaben des Justizvollzugsgesetzbuches entsprechend sind für die Bemessung



des Arbeitsentgelts für erwachsene Untersuchungsgefangene (§ 35 Abs. 1 JVollzGB II) und der Ausbildungsbeihilfe der jungen Untersuchungsgefangenen (§ 75 Abs. 5 S. 3 i.V.m. § 35 JVollzGB II) fünf Prozent,


des Arbeitsentgelts und der Ausbildungsbeihilfe für Strafgefangene (§ 49 Abs. 2, § 50 Abs. 2 JVollzGB III, § 44 Abs. 2, 45 Abs. 2 JVollzGB IV) und des Arbeitsentgelts für junge Untersuchungsgefangene (§ 75 Abs. 4 JVollzGB II) neun Prozent und


des Arbeitsentgelts und der Ausbildungsbeihilfe für Sicherungsverwahrte (§ 45 Abs. 1, § 46 Abs. 2 JVollzGB V) 16 Prozent


von der Bezugsgröße nach § 18 des Vierten Buches Sozialgesetzbuch zu Grunde zu legen.



Die Rechengrößen der Sozialversicherung werden jährlich in der Verordnung über maßgebende Rechengrößen der Sozialversicherung neu festgelegt. Der Bundesrat hat der Verordnung für 2017 (Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung 2017) in seiner 951. Sitzung am 25. November 2016 zugestimmt (Beschlussdrucksache 590/16 B). Die Bezugsgröße im Sinne des § 18 Abs. 1 SGB IV beträgt für das Jahr 2017 35.700 Euro.



Die für das Jahr 2017 geltenden Grundlohn- und Taschengeldsätze sind im Einzelnen in der angehängten Tabelle aufgeführt. Die Stundensätze basieren auf einer 36-Stunden-Arbeitswoche.



Der Beitragssatz zur Arbeitsförderung (§ 341 Abs. 2 SGB III) beträgt unverändert 3,0 %. An die Bundesagentur für Arbeit sind damit gemäß § 1 der Verordnung über die Pauschalberechnung der Beiträge zur Arbeitsförderung für Gefangene (Gefangenen – Beitragsverordnung) vom 3. März 1998 ab 1. Januar 2017 pro Versicherungstag 3,86 € (3,8556 €) abzuführen.



gez. Vesenmaier
Regierungsdirektor



Grundlohnsätze ab 1. Januar 2017



1.


Eckvergütung = 5 % der Bezugsgröße:

1.785,00 €



Grundlohnsätze nach § 1 JVollzVergO:


Vergütungsstufe

Prozent der Eckvergütung

Grundlohn

Tagessatz
(=1/250)

Stundensatz
(=1/250/7,2)

I


75


1.338,75 €

5,36 €

0,74 €

II


88


1.570,80 €

6,28 €

0,87 €

III


100


1.785,00 €

7,14 €

0,99 €

IV


112


1.999,20 €

8,00 €

1,11 €

V


125


2.231,25 €

8,93 €

1,24 €



Satz gem. § 3 JVollzVergO (Arbeitstherapie): 4,02 €/Tag bzw. 0,56 €/Stunde.


2.


Eckvergütung = 9 % der Bezugsgröße:

3.213,00 €



Grundlohnsätze nach § 1 JVollzVergO:


Vergütungsstufe

Prozent der Eckvergütung

Grundlohn

Tagessatz
(=1/250)

Stundensatz
(=1/250/7,2)

I


75


2.409,75 €

9,64 €

1,34 €

II


88


2.827,44 €

11,31 €

1,57 €

III


100


3.213,00 €

12,85 €

1,79 €

IV


112


3.598,56 €

14,39 €

2,00 €

V


125


4.016,25 €

16,07 €

2,23 €



Satz gem. § 3 JVollzVergO (Arbeitstherapie): 7,23 €/Tag bzw. 1,00 €/Stunde.


Taschengeldsatz für Strafgefangene gem. VV Nr. 1.1 zu § 53 JVollzGB III i.V. m. § 53 Abs. 1 JVollzGB III und § 48 Abs. 1 JVollzGB IV: 1,80 €/Tag (für maximal 21 Tage/Monat).



3.


Eckvergütung = 16 % der Bezugsgröße:

5.712,00 €



Grundlohnsätze nach § 1 JVollzVergO:


Vergütungsstufe

Prozent der Eckvergütung

Grundlohn

Tagessatz
(=1/250)

Stundensatz
(=1/250/7,2)

I


75


4.284,00 €

17,14 €

2,38 €

II


88


5.026,56 €

20,11 €

2,79 €

III


100


5.712,00 €

22,85 €

3,17 €

IV


112


6.397,44 €

25,59 €

3,55 €

V


125


7.140,00 €

28,56 €

3,97 €



Taschengeldsatz gem. § 49 Abs. 1 JVollzGB V: 5,48 €/Tag (für maximal 21 Tage/Monat).

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=VVBW-VVBW000023228&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=VVBW-JuM-20161130-SF&psml=bsbawueprod.psml&max=true