Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
juris-Abkürzung:Heil/GesBerZustV BW
Fassung vom:28.04.2008
Gültig ab:10.05.2008
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:2123-1
Verordnung der Landesregierung, des Sozialministeriums,
des Kultusministeriums, des Wissenschaftsministeriums
und des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz
über Zuständigkeiten im Ausbildungs-, Prüfungs- und Berufsrecht der Heilberufe und Gesundheitsfachberufe
(Heilberufe- und Gesundheitsfachberufe-Zuständigkeitsverordnung)
Vom 28. April 2008

§ 1
Zuständigkeiten auf dem Gebiet der akademischen Heilberufe
(Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Apotheker,
Psychologische Psychotherapeuten und
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten)

(1) Das Regierungspräsidium Stuttgart ist zuständige Behörde im Sinne folgender Gesetze und Rechtsverordnungen in der jeweils geltenden Fassung:

1.

Bundesärzteordnung in der Fassung vom 16. April 1987 (BGBl. I S. 1219) und Approbationsordnung für Ärzte vom 27. Juni 2002 (BGBl. I S. 2405),

2.

Gesetz über die Ausübung der Zahnheilkunde in der Fassung vom 16. April 1987 (BGBl. I S. 1226) und Approbationsordnung für Zahnärzte vom 26. Januar 1955 (BGBl. I S. 37),

3.

Bundes-Tierärzteordnung in der Fassung vom 20. November 1981 (BGBl. I S. 1194) und Approbationsordnung für Tierärztinnen und Tierärzte vom 10. November 1999 (BGBl. I S. 2162),

4.

Bundes-Apothekerordnung in der Fassung vom 19. Juli 1989 (BGBl. I S. 1479, 1842) und Approbationsordnung für Apotheker (AAppO) vom 19. Juli 1989 (BGBl. I S. 1489),

5.

Psychotherapeutengesetz vom 16. Juni 1998 (BGBl. I S. 1311), Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten vom 18. Dezember 1998 (BGBl. I S. 3749) und Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten vom 18. Dezember 1998 (BGBl. I S. 3761).

(2) Das Regierungspräsidium Stuttgart ist zuständige Stelle im Sinne von § 5 Abs. 2 Nr. 5 der Approbationsordnung für Ärzte.

(3) Das Regierungspräsidium Stuttgart ist zuständige Stelle (Landesprüfungsamt) im Sinne von § 8 der Approbationsordnung für Ärzte und § 5 Abs. 1 AAppO. Es führt bei der Wahrnehmung dieser Aufgaben den Zusatz »Landesprüfungsamt Baden-Württemberg für Medizin und Pharmazie«.

(4) Die Universitäten sind nach Landesrecht zuständige Stellen im Sinne der Anlage 1 zu § 2 Abs. 2 AAppO.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=jlr-Heil_GesBerZustVBWpP1&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=Heil%2FGesBerZustV+BW+%C2%A7+1&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm