Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelvorschrift
Aktuelle Gesamtvorschrift
Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift
Normgeber:Bundesministerium der Finanzen
Vorschrift:H 4 EStH 2002
Fassung vom:01.03.2003
Gültig ab:01.01.2002
Quelle:juris Logo
Norm:§ 2 Abs 6 EStG


 
R 4. Ermittlung der festzusetzenden Einkommensteuer


Die festzusetzende Einkommensteuer ist wie folgt zu
ermitteln:
1 Steuerbetrag
a) nach § 32a Abs. 1, 5, § 50 Abs. 3 EStG
oder
b) nach dem bei Anwendung des
Progressionsvorbehalts (§ 32b EStG) oder der
Steuersatzbegrenzung sich ergebenden Steuersatz
2 + Steuer auf Grund Berechnung nach den
§§ 34, 34b EStG


3 = tarifliche Einkommensteuer (§ 32a Abs. 1, 5 EStG)
4 - ausländische Steuern nach
§ 34c Abs. 1 und 6 EStG 1)
5 - Steuerermäßigung nach § 35 EStG
6 - Steuerermäßigung für Steuerpflichtige mit Kindern
bei Inanspruchnahme erhöhter Absetzungen für
Wohngebäude oder der Steuerbegünstigungen für
eigengenutztes Wohneigentum (§ 34f Abs. 1, 2 EStG)


7 - Steuerermäßigung bei Mitgliedsbeiträgen und Spenden
an politische Parteien und unabhängige
Wählervereinigungen (§ 34g EStG)
8 - Steuerermäßigung nach § 34f Abs. 3 EStG
9 + Steuern nach § 34c Abs. 5 EStG
10 + Nachsteuer nach § 10 Abs. 5 EStG i.V.m. den
§§ 30, 31 EStDV
11 + Steuer auf den Hinzurechnungsbetrag nach
§ 10 Abs. 2 AStG unter Berücksichtigung des
§ 12 AStG 1)
Anhang 20 12 + Zuschlag nach § 3 Abs. 4 Satz 2
Forstschäden-Ausgleichsgesetz
13 + Kindergeld oder vergleichbare Leistungen, soweit in
den Fällen des § 31 EStG das Einkommen um
Freibeträge für Kinder gemindert wurde 2)


14 = festzusetzende Einkommensteuer (§ 2 Abs. 6 EStG).


H 4 Hinweise


Anrechnung einbehaltener Steuerabzugsbeträge
>H 213d


Zuordnung von Gewinnen bei abweichendem Wirtschaftsjahr
>§ 4a Abs. 2 EStG
---------------------------
1) Infolge des Wegfalls des durch das StSenkG eingeführten
Sondersteuersatzes vom 38% (§ 10 Abs. 2 AStG i.d.F. des
StSenkG) ist § 12 Abs. 1 AStG wieder in die vor dem StSenkG
geltende Fassung zurückgeführt worden. Daher ist die Nummer 4
zu ergänzen um die Angaben "§ 12 AStG" und die Nummer 11 zu
streichen (amtliche Gesetzesbegründung zum UntStFG,
BT-Drs. 14/6882).
2) Nach § 10a Abs. 2 EStG ist in den Fällen des § 10a EStG die
tarifliche Einkommensteuer um den Anspruch auf Zulage zu
erhöhen.


Anwendende Verweise ausblendenAnwendende Verweise

Sonstige Verweise ausblendenSonstige Verweise

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=jv-FRNR100010003FRNE000090003&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=EStH+H+4&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift