Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
juris-Abkürzung:ZustLErmÜV BW
Fassung vom:26.08.1975
Gültig ab:13.09.1975
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:115
Verordnung der Landesregierung
zur Übertragung von Ermächtigungen nach dem
Zuständigkeitslockerungsgesetz und der Zuständigkeitslockerungsverordnung
Vom 26. August 1975

Auf Grund von

1.

§ 26 Abs. 2 Satz 5 der Verwaltungsgerichtsordnung vom 21. Januar 1960 (BGBl. I S. 17),

2.
a)

§ 16 Abs. 1 Satz 3 und § 23 Abs. 1 Satz 4 des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes vom 22. Juli 1913 (RGBl. S. 583),

b)

§ 8 Abs. 1 Satz 3 des Ersten Gesetzes über Maßnahmen zum Schutz der Zivilbevölkerung vom 9. Oktober 1957 (BGBl. I S. 1696),

c)

§ 6 Abs. 4 Satz 4 und § 8 Satz 4 des Gesetzes über die Erhaltung der Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft vom 1. Juli 1965 (BGBl. I S. 589),

d)

§ 36 Abs. 2 Satz 2 des Reichsheimstättengesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 25. November 1937 (RGBl. I S. 1291),

e)

§ 1 Abs. 1 Satz 3 und § 4 Abs. 1 Satz 3 der Kleingarten- und Kleinpachtlandordnung vom 31. Juli 1919 (RGBl. S. 1371),

f)

§ 2 Abs. 3 Satz 2 des Gesetzes zur Ergänzung der Kleingarten- und Kleinpachtlandordnung vom 26. Juni 1935 (RGBl. I S. 809),

g)

§ 2 Abs. 2 Satz 3 des Gesetzes zur Änderung und Ergänzung kleingartenrechtlicher Vorschriften vom 28. Juli 1969 (BGBl. I S. 1013),

h)

§ 13 a Satz 2 des Gesetzes über die Änderung von Familiennamen und Vornamen vom 5. Januar 1938 (RGBl. I S. 9),

i)

§ 5 b Abs. 6 Satz 8 des Straßenverkehrsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. Dezember 1952 (BGBl. I S. 837),

j)

§ 3 Abs. 1 Satz 5 der Verordnung über den Anschluß von Behörden und Betrieben an den Luftschutzwarndienst vom 20. Juli 1961 (BGBl. I S. 1037),

k)

§ 10 Abs. 1 Satz 3 der Verordnung zur Durchführung des Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 24. November 1969 (BGBl. I S. 2141),

l)

§ 53 Abs. 2 Satz 2 der Verordnung zur Ausführung des Reichsheimstättengesetzes vom 19. Juli 1940 (RGBl. I S. 1027),

m)

§ 1 Abs. 3 Satz 4 und § 3 Abs. 6 Satz 2 der Verordnung über Kündigungsschutz und andere kleingartenrechtliche Vorschriften in der Fassung der Bekanntmachung vom 15. Dezember 1944 (RGBl. I S. 347),

n)

§ 2 Abs. 3 Satz 2 der Ersten Verordnung zur Durchführung des Gesetzes über die Änderung von Familiennamen und Vornamen vom 7. Januar 1938 (RGBl. I S. 12),

3.

§ 67 Abs. 3 Nr. 3 Satz 5 des Bewertungsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 26. September 1974 (BGBl. I S. 2369),

4.
a)

§ 7 d Satz 2 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb vom 7. Juni 1909 (RGBl. S. 499),

b)

§ 3 Nr. 1 Satz 3 der Verordnung über die einkommensteuerliche Behandlung der freien Erfinder vom 30. Mai 1951 (BGBl. I S. 387),

c)

§ 4 Abs. 4 Satz 2, § 8 Abs. 3 Satz 4, § 47 Abs. 1 Satz 6 und § 116 Satz 2 des Gesetzes zur Ordnung des Handwerks (Handwerksordnung) in der Fassung der Bekanntmachung vom 28. Dezember 1965 (BGBl. 1966 I S. 1),

d)

§ 11 Abs. 2 Satz 3 des Gesetzes zur Förderung der Energiewirtschaft (Energiewirtschaftsgesetz) vom 13. Dezember 1935 (RGBl. I S. 1451),

e)

§ 5 Abs. 4 Satz 6 des Bundesfernstraßengesetzes (FStrG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 1. Oktober 1974 (BGBl. I S. 2413),

f)

§ 92 Abs. 1 Satz 3 des Güterkraftverkehrsgesetzes (GüKG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. Dezember 1969 (BGBl. 1970 I S. 1),

g)

§ 50 b Abs. 2 Satz 4 der Verordnung zur Durchführung des Außenwirtschaftsgesetzes (Außenwirtschaftsverordnung - AWV) in der Fassung der Bekanntmachung vom 31. August 1973 (BGBl. I S. 1069),

h)

§ 6 Satz 3 der Zweiten Verordnung zur Durchführung des Gesetzes zur Förderung der Energiewirtschaft (Energiewirtschaftsgesetz) vom 31. August 1937 (RGBl. I S. 918),

i)

§ 70 Abs. 5 Satz 2 der Verordnung über die Zulassung von Personen und Fahrzeugen zum Straßenverkehr (Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung - StVZO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 15. November 1974 (BGBl. I S. 3193),

5.
a)

§ 26 Abs. 1 Satz 5 des Gesetzes über die Sicherstellung von Leistungen auf dem Gebiet der Wasserwirtschaft für Zwecke der Verteidigung vom 24. August 1965 (BGBl. I S. 1225, 1817),

b)

§ 5 Abs. 1 Satz 3 des Tierkörperbeseitigungsgesetzes vom 1. Februar 1939 (RGBl. I S. 187),

c)

§ 112 Abs. 4 Satz 2 der Ersten Verordnung über Wasser- und Bodenverbände vom 3. September 1937 (RGBl. I S. 933),

d)

§ 3 Abs. 2 Satz 3 der Verordnung zur Bekämpfung der Bisamratte vom 1. Juli 1938 (RGBl. I S. 847),

e)

§ 318 Satz 2 der Ausführungsvorschriften des Bundesrats zum Viehseuchengesetze vom 7. Dezember 1911 (RGBl. 1912 S. 3),

f)

§ 4 Abs. 5 Satz 2 der Ersten Durchführungsverordnung zum Tierkörperbeseitigungsgesetz vom 23. Februar 1939 (RGBl. I S. 332),

g)

§ 29 Satz 2 der Verordnung über die Durchführung des Fleischbeschaugesetzes vom 1. November 1940 (RMBl. 1940 S. 289, RMBl. 1941 S. 9),

h)

§ 37 Abs. 3 Satz 4, § 46 Abs. 3 Satz 3, § 53 Abs. 8 Satz 2 und § 54 Abs. 3 Satz 4 der Ausführungsbestimmungen A über die Untersuchung und gesundheitspolizeiliche Behandlung der Schlachttiere und des Fleisches bei Schlachtungen im Inland - AB. A -, Beilage 1 zur Verordnung über die Durchführung des Fleischbeschaugesetzes vom 1. November 1940 (RMBl. 1940 S. 289, RMBl. 1941 S. 9),

i)

§ 2 Abs. 1 Satz 3, § 3 Abs. 6 Satz 2, § 12 Abs. 1 Satz 3 und § 19 Abs. 2 Satz 5 der Ausführungsbestimmungen B über die Ausbildung, die Prüfung und die Fortbildung in der Fleischbeschau und Trichinenschau - AB. B -, Beilage 2 zur Verordnung über die Durchführung des Fleischbeschaugesetzes vom 1. November 1940 (RMBl. 1940 S. 289, RMBl. 1941 S. 9),

j)

§ 14 Abs. 2 Satz 3 und § 20 Satz 4 der Ersten Verordnung zur Ausführung des Milchgesetzes vom 15. Mai 1931 (RGBl. I S. 150),

6.
a)

§ 4 Satz 4 des Gesetzes über die Verwendung salpetrigsaurer Salze im Lebensmittelverkehr (Nitritgesetz) vom 19. Juni 1934 (RGBl. I S. 513),

b)

§ 49 Abs. 1 Satz 4, § 78 Abs. 7 Satz 3 und § 85 Abs. 1 Satz 5 des Gesetzes für Jugendwohlfahrt (JWG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 6. August 1970 (BGBl. I S. 1197),

c)

§ 27 Abs. 4 Satz 3 der Arbeitszeitordnung vom 30. April 1938 (RGBl. I S. 447),

d)

§ 4 Abs. 2 Satz 4 und § 10 Abs. 2 Satz 3 des Gesetzes über die Arbeitszeit in Bäckereien und Konditoreien vom 29. Juni 1936 (RGBl. I S. 521),

e)

§ 23 Abs. 1 Satz 4 des Gesetzes über den Ladenschluß vom 28. November 1956 (BGBl. I S. 875),

f)

§ 26 Abs. 4 Satz 3 des Gesetzes über die Kinderarbeit und die Arbeitszeit der Jugendlichen (Jugendschutzgesetz) vom 30. April 1938 (RGBl. I S. 437),

g)

§ 36 Satz 4 des Gesetzes über das Verwaltungsverfahren der Kriegsopferversorgung vom 2. Mai 1955 (BGBl. I S. 202),

h)

§ 4 Abs. 1 Satz 4 und § 7 Abs. 1 Satz 3 der Ersten Durchführungsverordnung zum Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung vom 18. Februar 1939 (RGBl. I S. 259),

i)

§ 17 Satz 2 der Ersten Verordnung zur Durchführung des Hebammengesetzes vom 3. März 1939 (RGBl. I S. 417),

j)

§ 1 Abs. 2 Satz 3 und § 3 Abs. 1 Satz 3 der Verordnung über Wochenpflegerinnen (WochPflV) vom 7. Februar 1943 (RGBl. I S. 87),

k)

§ 1 Abs. 4 Satz 2 der Verordnung über vitaminisierte Lebensmittel vom 1. September 1942 (RGBl. I S. 538),

l)

§ 2 Satz 4 der Verordnung über Tee und teeähnliche Erzeugnisse vom 12. Dezember 1942 (RGBl. I S. 707),

m)

§ 6 Satz 3 und § 11 Satz 3 der Verordnung zur Ausführung des Impfgesetzes vom 22. Januar 1940 (RGBl. I S. 214),

n)

§ 1 Abs. 3 Satz 3 der Bekanntmachung über fetthaltige Zubereitungen vom 26. Juni 1916 (RGBl. S. 589),

o)

§ 12 Abs. 2 Satz 2 der Bestimmungen über Heimarbeit in der Tabakindustrie vom 17. November 1913 (RGBl. S. 751),

p)

Nummer 47 Satz 5 der Ausführungsverordnung zur Arbeitszeitordnung vom 12. Dezember 1938 (RGBl. I S. 1799),

q)

Artikel 2 Abs. 3 Satz 2 der Verordnung zur Durchführung des Gesetzes über die Arbeitszeit in Bäckereien und Konditoreien vom 30. Juni 1936 (RGBl. I S. 527),

Nummer 1, Nummer 2 Buchst. a bis i, Nummer 3, Nummer 4 Buchst. a bis f, Nummer 5 Buchst. a und b und Nummer 6 Buchst. a bis g in der Fassung des Gesetzes zur Erleichterung der Verwaltungsreform in den Ländern (Zuständigkeitslockerungsgesetz) vom 10. März 1975 (BGBl. I S. 685),

Nummer 2 Buchst. j bis n, Nummer 4 Buchst. g bis i, Nummer 5 Buchst. c bis j und Nummer 6 Buchst. h bis q in der Fassung der Verordnung zur Erleichterung der Verwaltungsreform in den Ländern (Zuständigkeitslockerungsverordnung) vom 18. April 1975 (BGBl. I S. 967), wird verordnet:

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=jlr-ZustLErm%C3%9CVBWpELS&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=ZustLErm%C3%9CV+BW+Eingangsformel&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm