Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelvorschrift
Aktuelle Gesamtvorschrift
Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift
Normgeber:Innenministerium
Aktenzeichen:III 6 - 4101 - 4/1
Erlassdatum:11.06.1981
Fassung vom:15.04.1983
Gültig ab:27.05.1983
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:9232
Fundstelle:GABl. 1981, 729
 

VwV IM - StVO - zu Zeichen 114



1
Zeichen 114 soll nur dann aufgestellt werden, wenn die besondere Gefahr für den Verkehrsteilnehmer nicht zu erkennen ist. Nur in Ausnahmefällen muß entschieden werden, ob und wie die besondere Gefahr auf einem Zusatzschild anzuzeigen ist. Wenn die Hauptursache für die Schleudergefahr bei Nässe oder Schmutz die vorhandenen Spurrillen sind, kann das Zusatzschild »Spurrillen« verwendet werden. Ist aber durch besondere andere Umstände, die für den Verkehrsteilnehmer nicht ohne weiteres erkennbar sind (z. B. Querneigung der Straße, Straßenverlauf in einer Senke u. dgl.), die Gefahr des Aquaplanings außergewöhnlich stark, kann als Zusatzschild zu dem Zeichen 114 das Schild »Aquaplaning« verwendet werden. Dieser Begriff ist durch Presse, Rundfunk und Fernsehen inzwischen den meisten Kraftfahrern bekannt und wird auch von der Mehrzahl der ausländischen Fahrer verstanden.


2




Diese Vorschrift wird von folgenden Dokumenten zit ... ausblendenDiese Vorschrift wird von folgenden Dokumenten zitiert


Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift