Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelvorschrift
Aktuelle Gesamtvorschrift
Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift
Normgeber:Innenministerium
Aktenzeichen:III 6 - 4101 - 4/1
Erlassdatum:11.06.1981
Fassung vom:15.04.1983
Gültig ab:27.05.1983
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:9232
Fundstelle:GABl. 1981, 729
 

VwV IM - StVO - zu Zeichen 120



Das Ende einer Ausbaustrecke ist wie folgt anzukündigen:



-
Bei einer Verminderung von zwei Fahrstreifen in einer Richtung zu einem Fahrstreifen ist in jedem Fall rechtzeitig die Änderung der Verkehrsführung durch Zeichen 484 (Spurenreduzierungstafel) anzukündigen und zu wiederholen.


-
In jedem Fall ist Zeichen 120 (evtl. Zeichen 121 oder 122) beidseits aufzustellen, und zwar


a)
erstmals mit Entfernungsangabe,


b)
in 100 m vor der Engstelle Wiederholung mit dem Zusatzschild »Ende der Ausbaustrecke«.


Die Verwendung dieses Zusatzschildes wird hiermit nach Abschnitt III Nr. 16 Buchst. a VwV-StVO zu §§ 39 bis 43 allgemein genehmigt.


-
Von Fall zu Fall ist zu überlegen, ob im Bereich der Verengung ein Überholverbot durch Fahrstreifenbegrenzung angeordnet werden muß.





Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift