Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelvorschrift
Aktuelle Gesamtvorschrift
Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift
Normgeber:Innenministerium
Aktenzeichen:III 6 - 4101 - 4/1
Erlassdatum:11.06.1981
Fassung vom:15.04.1983
Gültig ab:27.05.1983
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:9232
Fundstelle:GABl. 1981, 729
 

VwV IM - StVO - zu Zeichen 311



Gestaltung des Zeichens 311 bei zwei Nahzielen



Es sind Zweifel darüber entstanden, wie das Zeichen 311 zu gestalten ist, wenn sich eine Straße außerhalb der geschlossenen Ortschaft gabelt und sodann zu zwei verschiedenen Ortschaften führt.



Nach Angaben der Verkehrszeichenhersteller ist es technisch ohne weiteres möglich, auf der oberen Hälfte des Zeichens 311 zwei Nahziele in zwei Zeilen unterzubringen, ohne daß die ausreichende Erkennbarkeit beeinträchtigt wird. In den geeigneten Fällen sind deshalb der textlichen Ausgestaltung der Zeichen 311 die folgenden Musterzeichnungen zugrunde zu legen.



Abbildung, die Vorderseite und Rückseite des Zeichens 311 zeigt, wenn sich eine Straße außerhalb der geschlossenen Ortschaft gabelt und sodann zu zwei verschiedenen Ortschaften führt



Es wird erneut darauf aufmerksam gemacht, daß bei der Angabe des Landkreises, der keinen landschaftsbezogenen Namen führt, das Wort »Landkreis« mit »Lkr.« abzukürzen ist (vgl. Nr. 6 VwV IM - StVO - zu den Zeichen 310 und 311). Das Wort »Gemeinde« ist einheitlich durch »Gde.« abzukürzen.






Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift