Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:PAO
Fassung vom:12.05.2017 Fassungen
Gültig ab:18.05.2017
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 424-5-1
Patentanwaltsordnung
 
§ 150 Kostenpflicht des Verurteilten
(1) Dem Patentanwalt, der in dem berufsgerichtlichen Verfahren verurteilt wird, sind zugleich die in dem Verfahren entstandenen Kosten ganz oder teilweise aufzuerlegen. Dasselbe gilt, wenn das berufsgerichtliche Verfahren wegen Erlöschens der Zulassung zur Patentanwaltschaft eingestellt wird und nach dem Ergebnis des bisherigen Verfahrens die Verhängung einer berufsgerichtlichen Maßnahme gerechtfertigt gewesen wäre; zu den Kosten des berufsgerichtlichen Verfahrens gehören in diesem Fall auch diejenigen, die in einem anschließenden Verfahren zum Zwecke der Beweissicherung (§§ 130, 131) entstehen. Wird das Verfahren nach § 123 Abs. 3 Nr. 2 eingestellt, kann das Gericht dem Patentanwalt die in dem Verfahren entstandenen Kosten ganz oder teilweise auferlegen, wenn es dies für angemessen erachtet.
(2) Dem Patentanwalt, der in dem berufsgerichtlichen Verfahren ein Rechtsmittel zurückgenommen oder ohne Erfolg eingelegt hat, sind zugleich die durch dieses Verfahren entstandenen Kosten aufzuerlegen. Hatte das Rechtsmittel teilweise Erfolg, so kann dem Patentanwalt ein angemessener Teil dieser Kosten auferlegt werden.
(3) Für die Kosten, die durch einen Antrag auf Wiederaufnahme des durch ein rechtskräftiges Urteil abgeschlossenen Verfahrens verursacht worden sind, ist Absatz 2 entsprechend anzuwenden.

Fußnoten ausblendenFußnoten

§ 150 Überschrift: IdF d. Art. 4 Nr. 58 iVm Anlage 2 G v. 12.5.2017 I 1121 mWv 18.5.2017
§ 150 Abs. 1 Satz 1: IdF d. Art. II Nr. 17 G v. 13.1.1969 I 25 mWv 16.1.1969 u. d. Art. 2 Nr. 36 nach Maßgabe d. Art. 21 G v. 2.9.1994 I 2278 mWv 9.9.1994
§ 150 Abs. 1 Satz 2: IdF d. Art. II Nr. 33 G v. 13.1.1969 I 25 mWv 16.1.1969, d. Art. 2 Nr. 40 Buchst. a G v. 13.12.1989 I 2135 mWv 20.12.1989, d. Art. 2 Nr. 36 nach Maßgabe d. Art. 21 G v. 2.9.1994 I 2278 mWv 9.9.1994 u. d. Art. 1 Nr. 48 G v. 14.8.2009 I 2827 mWv 1.9.2009
§ 150 Abs. 1 Satz 3: Eingef. durch Art. 2 Nr. 40 Buchst. b G v. 13.12.1989 I 2135 mWv 20.12.1989
§ 150 Abs. 2: IdF d. Art. II Nr. 17 G v. 13.1.1969 I 25 mWv 16.1.1969
§ 150 Abs. 2 Satz 1: IdF d. Art. 2 Nr. 36 nach Maßgabe d. Art. 21 G v. 2.9.1994 I 2278 mWv 9.9.1994

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 150 PAO wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 150 PAO wird von folgenden Dokumenten zitiert

Dieses Gesetz wurde von 5 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 5 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR005570966BJNE018904123&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=PatAnwO+%C2%A7+150&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm