Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:AAÜG
Fassung vom:27.07.2001 Fassungen
Gültig ab:01.05.1999
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 826-30-2
Gesetz zur Überführung der Ansprüche und Anwartschaften aus Zusatz- und Sonderversorgungssystemen des Beitrittsgebiets
Anspruchs- und Anwartschaftsüberführungsgesetz
§ 13 Einstellung von Leistungen
(1) Vom Ersten des auf die Verkündung dieses Gesetzes folgenden Kalendermonats an werden folgende Leistungen nicht mehr gewährt:
1.
Renten nach § 4 Abs. 2 aus dem Sonderversorgungssystem nach Anlage 2 Nr. 4, wenn gleichzeitig eine Rente nach den Vorschriften des Bundesgebiets ohne das Beitrittsgebiet gezahlt wird,
2.
Dienstzeitrenten aus dem Sonderversorgungssystem der Anlage 2 Nr. 2,
3.
Versorgungsleistungen nach § 9 Abs. 1 Nr. 1 an ehemalige Angehörige des Ministeriums für Staatssicherheit/Amtes für Nationale Sicherheit, die nach dem 30. September 1989 in den Bereich anderer Versorgungssysteme gewechselt sind; ausgenommen sind Invalidenrenten nach § 9 Abs. 1 Nr. 1 Buchstabe c auf Grund einer Entlassung vor dem 1. Juli 1990.
4.
(weggefallen)
5.
(weggefallen)
(2) Leistungen aus dem Sonderversorgungssystem nach Anlage 2 Nr. 4, die auf Grund einer Tätigkeit für das Ministerium für Staatssicherheit/Amt für Nationale Sicherheit bewilligt worden sind, obwohl eine Zugehörigkeit zum Versorgungssystem nach Anlage 2 Nr. 4 nicht bestanden hat, werden nicht mehr gewährt.
(3) Die Entscheidung nach Absatz 1 hat der Versorgungsträger durch Bescheid vorzunehmen. Die Anhörung eines Beteiligten vor Erlaß des Bescheides ist nicht erforderlich. § 8 Abs. 3 Satz 2 ist anzuwenden.

Fußnoten ausblendenFußnoten

§ 13 Abs. 1: Früher einziger Text, jetzt Abs. 1 gem. Art. 1 Nr. 6 Buchst. b G v. 18.12.1991 I 2207 mWv 1.12.1991
§ 13 Abs. 1 Eingangssatz: IdF d. Art. 1 Nr. 8 Buchst. a nach Maßgabe d. Art. 6 G v. 11.11.1996 I 1674 (AAÜGÄndG) mWv 1.1.1997
§ 13 Abs. 1 Nr. 3: IdF d. Art. 1 Nr. 6 Buchst. a G v. 18.12.1991 I 2207 mWv 1.12.1991 u. d. Art. 1 Nr. 8 Buchst. a G v. 27.7.2001 I 1939 mWv 1.5.1999
§ 13 Abs. 1: Frühere Nr. 4 aufgeh. durch Art. 1 Nr. 8 Buchst. b nach Maßgabe d. Art. 13 Abs. 10 G v. 27.7.2001 I 1939 mWv 1.5.1999 bzw. 1.12.1991
§ 13 Abs. 1: Frühere Nr. 5 aufgeh. durch Art. 1 Nr. 8 Buchst. c G v. 27.7.2001 I 1939 mWv 25.10.1998
§ 13 Abs. 2: Eingef. durch Art. 1 Nr. 6 Buchst. d G v. 18.12.1991 I 2207 mWv 1.12.1991; idF d. Art. 1 Nr. 8 Buchst. b nach Maßgabe d. Art. 6 G v. 11.11.1996 I 1674 (AAÜGÄndG) mWv 1.1.1997
§ 13 Abs. 3: Eingef. durch Art. 1 Nr. 8 Buchst. c nach Maßgabe d. Art. 6 G v. 11.11.1996 I 1674 (AAÜGÄndG) mWv 1.1.1997

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 13 AAÜG wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 13 AAÜG wird von folgenden Dokumenten zitiert

Dieses Gesetz wurde von 4 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 4 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR016770991BJNE001606308&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=AA%C3%9CG+%C2%A7+13&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm