Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:VOAPLandw
Fassung vom:17.02.2021 Fassungen
Gültig ab:06.03.2021
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:7802
Verordnung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz über
die Durchführung von Abschlussprüfungen in den Ausbildungsberufen der Landwirtschaft
(VOAPLandw)
Vom 17. November 2008

§ 15
Zeugnis und Urkunde

(1) Über die bestandene Prüfung erhält der Prüfungsteilnehmer von der zuständigen Stelle ein Zeugnis (§ 37 Abs. 2 Satz 1 BBiG) und eine Urkunde. Das Prüfungszeugnis soll innerhalb einer angemessenen Frist zugesandt werden.

(2) Das Prüfungszeugnis enthält:

1.

die Bezeichnung »Zeugnis nach dem Berufsbildungsgesetz «,

2.

die Personalien des Prüflings (Name, Vorname, Geburtsdatum),

3.

die Bezeichnung des Ausbildungsberufs,

4.

Ergebnisse der Prüfungsleistungen und das Gesamtergebnis (Note mit einer Dezimale), soweit ein solches in der Ausbildungsordnung vorgesehen ist,

5.

die Namenswiedergabe oder Unterschrift des Vorsitzes des Prüfungsausschusses und die Unterschrift der beauftragten Person der zuständigen Stelle mit Siegel,

6.

das Datum und den Ort des Bestehens der Prüfung sowie

7.

die Einstufung im Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen Niveau 4.

Die Fachrichtung des Ausbildungsberufs oder prüfungsrelevante Schwerpunkte können aufgeführt werden.

(3) Sofern ein Antrag nach § 37 Absatz 3 Satz 2 Berufsbildungsgesetz gestellt wird, wird das Ergebnis berufsschulischer Leistungsfeststellungen in Form der ausgewiesenen Durchschnittsnote der Schulabschlussprüfung aus dem Abschlusszeugnis der Berufsschule übernommen. Das Berufsabschlusszeugnis ist um die Angabe »Ergebnis berufsschulischer Leistungsfeststellungen:« zu erweitern. Als Nachweis der berufsschulischen Leistung ist dem Antrag das Abschlusszeugnis der Berufsschule beizufügen.

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=jlr-LwAbschlPrDVBW2008V4P15&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=LwAbschlPrDV+BW+%C2%A7+15&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm