Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelvorschrift
Aktuelle GesamtvorschriftGesamtvorschriften-Liste
Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift
Normgeber:Justizministerium
Aktenzeichen:2341/0079A
Erlassdatum:28.04.2016
Fassung vom:28.04.2016
Gültig ab:01.09.2016
Gültig bis:31.08.2023
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:2030-224
Fundstelle:Die Justiz 2016, 121
 

HOCHSCHULE FÜR RECHTSPFLEGE SCHWETZINGEN






Modulnummer M III-4

Strafrecht





Modulbeauftragte/r und hauptamtlich Lehrende


Studienjahr

Drittes Studienjahr (Studienphase III)

Dauer

Alle Lehrveranstaltungen des Moduls finden innerhalb eines Studienjahres statt.

Häufigkeit des Angebots

Einmal pro Studienjahr

Leistungspunkte (ECTS)

3

Studentische Arbeitsbelastung (Workload):

Gesamt:

90 Stunden

Lehrveranstaltungsstunden (LVS):

44

Kontaktzeit (Präsenz):

36 Stunden

Selbststudium:

54 Stunden

Lehrveranstaltungen

Nachstehend beschrieben

Teilnahmevoraussetzungen

Keine

Unterrichtssprache

Deutsch

Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten

Bestehen der Prüfungsleistung

Angestrebte Lernergebnisse, Kompetenzen und Schlüsselkompetenzen

1.

Die Studierenden kennen die Grundzüge des Straf- und Strafverfahrensrechts.

2.

Die Studierenden werden befähigt, die Erfüllung von gerichtsvollzieherspezifischen Straftatbeständen zu erkennen.

Inhalte

Nachstehend beschrieben

Lehr- und Lernformen

1.

Präsenz: Vorlesung

2.

Selbststudium und Vorbereitung auf die Prüfungsleistung

Prüfungsleistung

Eine benotete Aufsichtsarbeit

Prüfungsdauer

3 Zeitstunden

Verwendung des Moduls in anderen Studiengängen

Nicht anwendbar

Lehrveranstaltungen:


I. Einführung in das Straf- und Strafverfahrensrecht (6 LVS)


1.

Strafrecht, Strafgesetz und Rechtsfolgen der Straftat

2.

Gang des Ermittlungs- und Strafverfahrens



II. Besonderes materielles Strafrecht (38 LVS)


1.

Aufbau der Straftat

2.

Täterschaft und Teilnahme, Versuch

3.

Straftaten gegen das Eigentum

4.

Straftaten gegen das Vermögen

5.

Straftaten gegen die persönliche Freiheit

6.

Widerstand gegen die Staatsgewalt

7.

Straftaten gegen die öffentliche Ordnung

8.

Strafbarer Eigennutz

9.

Falsche Versicherung an Eides Statt

10.

Urkundenfälschung

11.

Straftaten im Amt

12.

Insolvenzstraftaten

13.

Besprechung der Aufsichtsarbeit

Literatur:


Krüger, Rolf: Skript Strafrecht AT I, Alpmann Schmidt Verlag Münster, 16. Auflage 2014;


Krüger, Rolf: Skript Strafrecht AT II, Alpmann Schmidt Verlag Münster, 14. Auflage 2014;


Joecks, Wolfgang: Studienkommentar StGB, C.H. Beck Verlag München, 11. Auflage 2014.





Gliederung der Lehrveranstaltungen







Lehrveranstaltung

Einführung in das Straf- und Strafverfahrensrecht



Zuordnung zu Modul

Strafrecht

Lehr-/Lernform

Vorlesung, Selbststudium

Lerneinheit

Inhalt

Arbeitsaufwand

Präsenz in LVS

Strafrecht, Strafgesetz und Rechtsfolgen der Straftat

Aufgaben und Grundbegriffe des Strafrechts (Bestimmtheitsgrundsatz, Rückwirkungsverbot, Analogieverbot);


Deliktsarten;


Strafen, Maßregeln der Besserung und Sicherung, Nebenfolgen einer Straftat, weitere Maßnahmen (insbesondere Verfall und Einziehung).

3

Gang des Ermittlungs- und Strafverfahrens

Einstellung des Verfahrens;


Erhebung der öffentlichen Klage (mit Gerichtsaufbau);


Wirkungen des Eröffnungsbeschlusses;


Gang der Hauptverhandlung;


Beweismittel;


im Überblick: Rechtsbehelfe.

3







Lehrveranstaltung

Besonderes materielles Strafrecht



Zuordnung zu Modul

Strafrecht

Lehr-/Lernform

Vorlesung, Selbststudium

Lerneinheit

Inhalt

Arbeitsaufwand

Präsenz in LVS

Aufbau der Straftat

Nur vorsätzliches, beendetes Begehungsdelikt (Tatbestand, Rechtswidrigkeit, Schuld);


im Überblick: Rechtfertigungsgründe;


Schuldfähigkeit (ohne actio libera in causa);


Entschuldigungsgründe (nur entschuldigender Notstand § 35 StGB, Überschreitung der Notwehr § 33 StGB).

3

Täterschaft und Teilnahme, Versuch

Arten von Täterschaft und Teilnahme;


Abgrenzung von Täterschaft und Teilnahme nach subjektiver Theorie (BGH);


im Überblick: Versuch und Rücktritt.

3

Straftaten gegen das Eigentum

Diebstahl (§ 242 StGB);


Unterschlagung (§ 246 StGB);


Sachbeschädigung (§ 303 StGB);


im Überblick: Unbefugter Gebrauch von Fahrzeugen (§ 248b StGB).

4

Straftaten gegen das Vermögen

Betrug (§ 263 StGB);


Untreue (§ 266 StGB).

6

Straftaten gegen die persönliche Freiheit

Nötigung (§ 240 StGB).

1

Widerstand gegen die Staatsgewalt

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte (nur § 113 Abs. 1 StGB);


Gefangenenbefreiung (§ 120 StGB).

3

Straftaten gegen die öffentliche Ordnung

Hausfriedensbruch (§ 123 StGB);


Amtsanmaßung (§ 132 StGB);


Missbrauch von Titeln (§ 132a StGB);


Verwahrungsbruch (nur § 133 Abs. 1 und 3 StGB);


Verstrickungs- und Siegelbruch (§ 136 StGB).

3

Strafbarere Eigennutz

Vereitelung der Zwangsvollstreckung (§ 288 StGB);


Pfandkehr (§ 289 StGB).

2

Falsche Versicherung an Eides Statt

Falsche Versicherung an Eides Statt (§ 156 StGB).

2

Urkundenfälschung

Urkundenfälschung (nur § 267 Abs. 1 und Abs. 3 Nr. 4 StGB).

2

Straftaten im Amt

Gebührenüberhebung (§ 352 StGB);


Vorteilsnahme (§ 331 StGB);


Bestechlichkeit (§ 332 StGB);


Falschbeurkundung im Amt (§ 348 StGB).

6

Insolvenzstraftaten

Im Überblick: Insolvenzstraftaten (§§ 283 bis 283d StGB; § 297 InsO).

1

Besprechung der Aufsichtsarbeit


2






Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift