Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelvorschrift
Aktuelle GesamtvorschriftGesamtvorschriften-Liste
Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift
Normgeber:Justizministerium
Aktenzeichen:2341/0079A
Erlassdatum:28.04.2016
Fassung vom:28.04.2016
Gültig ab:01.09.2016
Gültig bis:31.08.2023
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:2030-224
Fundstelle:Die Justiz 2016, 121
 

HOCHSCHULE FÜR RECHTSPFLEGE SCHWETZINGEN






Modulnummer M III-7

Gerichtsvollzieher als Unternehmer





Modulbeauftragte/r und hauptamtlich Lehrende


Studienjahr

Drittes Studienjahr (Studienphase III)

Dauer

Alle Lehrveranstaltungen des Moduls finden innerhalb eines Studienjahres statt.

Häufigkeit des Angebots

Einmal pro Studienjahr

Leistungspunkte (ECTS)

8

Studentische Arbeitsbelastung (Workload):

Gesamt:

240 Stunden

Lehrveranstaltungsstunden (LVS):

134

Kontaktzeit (Präsenz):

104,5 Stunden

Selbststudium:

135,5 Stunden

Lehrveranstaltungen

Nachstehend beschrieben

Teilnahmevoraussetzungen

Keine

Unterrichtssprache

Deutsch

Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten

Bestehen der Prüfungsleistung

Angestrebte Lernergebnisse, Kompetenzen und Schlüsselkompetenzen

1.

Die Studierenden kennen die Grundzüge betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge, die sie befähigen, den Geschäftsbetrieb eines Gerichtsvollzieherbüros wirtschaftlich zu betreiben.

2.

Die Studierenden kennen das deutsche Steuersystem in seinen Grundzügen. Sie wissen, welche Steuern im Zusammenhang mit dem Betrieb eines Gerichtsvollzieherbüros anfallen und wie diese dem Finanzamt gemeldet und abgeführt werden.

3.

Die Studenten kennen die Grundstrukturen des Arbeitsrechts. Sie sind in der Lage, Problemstellungen, die dem Gerichtsvollzieher als Arbeitgeber begegnen, zu bewerten und praxis- und zielorientiert zu lösen.

Inhalte

Nachstehend beschrieben

Lehr- und Lernformen

1.

Präsenz: Vorlesung, Fallbeispiele

2.

Selbststudium und Vorbereitung auf die Prüfungsleistung

Prüfungsleistung

Eine benotete Aufsichtsarbeit


mit dem Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre

Prüfungsdauer

4 Zeitstunden

Verwendung des Moduls in anderen Studiengängen

Nicht anwendbar

Lehrveranstaltungen:


I. Betriebswirtschaftslehre (82 LVS)


1.

Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

2.

Buchführung

3.

Finanzierung

4.

Betriebliches Rechnungswesen

5.

Statistik

6.

Fallbeispiele

7.

Besprechung der Aufsichtsarbeit



II. Arbeitsrecht (32 LVS)


1.

Grundbegriffe des Arbeits- und Sozialversicherungsrechts

2.

Personalbeschaffung und Personalauswahl

3.

Begründung des Arbeitsverhältnisses

4.

Beendigung des Arbeitsverhältnisses

5.

Rechte und Pflichten des Arbeitgebers

6.

Rechte und Pflichten der Arbeitnehmer

7.

Leistungsstörungen im Arbeitsverhältnis

8.

Grundzüge der Arbeitnehmerschutzrechte

9.

Abgaben zur gesetzlichen Sozialversicherung

10.

Mitarbeitergespräch und Arbeitszeugnis



III. Steuerrecht (20 LVS)


1.

Einführung in das Steuerrecht

2.

Umsatzsteuer

3.

Einkommenssteuer

4.

Steuern im Gerichtsvollzieherbüro

Literatur:


Wöhe, Günter u.a.: Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Vahlen Verlag München, 25. Auflage 2013;


Falterbaum, Hermann, u.a.: Buchführung und Bilanz, Erich Fleischer Verlag Achim, 2003;


Rauser, Heinrich u.a.: Steuerfachangestellte: Steuerlehre Schülerbuch, Winklers Verlag Darmstadt, 41. Auflage 2014;


Junker, Abbo: Grundkurs Arbeitsrecht, C.H. Beck Verlag München, 13. Auflage 2014;


Preis, Ulrich: Arbeitsrecht. Praxis-Lehrbuch zum Individualarbeitsrecht, OVS Verlag, 4. Auflage 2012.





Gliederung der Lehrveranstaltungen







Lehrveranstaltung

Betriebswirtschaftslehre



Zuordnung zu Modul

Gerichtsvollzieher als Unternehmer

Lehr-/Lernform

Vorlesung, Fallbeispiele, Selbststudium

Lerneinheit

Inhalt

Arbeitsaufwand

Präsenz in LVS

Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

Grundlagen der Wirtschaft;


Gegenstand, Gliederung, Methoden und Entwicklung der Betriebswirtschaftslehre;


Wirtschaftsordnungen und Wirtschaftssysteme;


Betrieb- und Unternehmen;


Rechtsform der Unternehmung;


Unternehmenszusammenschlüsse;


betrieblicher Standort;


Wirtschaften nach dem ökonomischen Prinzip.

16

Buchführung

Einführung in die Kaufmännische Buchführung;


Inventur und Inventar, im Überblick: Bilanz;


Kontenlehre;


Privatentnahmen und Privateinlagen;


Abschreibung;


Kontenrahmen und Kontenplan;


Buchungen im Warenverkehr;


Sachliche Abgrenzung;


Personalkosten;


Steuern;


Wechselbuchungen;


Buchungen beim Anlagevermögen;


Abschreibung und Wertberichtigung auf Forderungen;


Zeitliche Abgrenzung;


Betriebsübersicht;


Im Überblick: Jahresabschluss der Personengesellschaft, Jahresabschluss offenlegungspflichtiger Unternehmen;


Aufgaben und Teilbereiche des betrieblichen Rechnungswesen;


Belegorganisation.

24

Finanzierung

Im Überblick: Finanzierungsarten;


Gegenstand und Aufgabe der Finanzwirtschaft;


Investitionsentscheidungen;


Finanzierungsentscheidungen (ohne Finanzierungsrechnung).

4

Betriebliches Rechnungswesen

Begriffliche Grundlagen, Bestandteile des betrieblichen Rechnungswesens und Verknüpfung mit Controlling;


externes Rechnungswesen;


internes Rechnungswesen.

24

Statistik

Inhalt, Wesen und Bedeutung der Statistik;


Statistik im Betrieb;


Gewinnung und Aufbereitung des statistischen Materials;


Darstellungsmethoden;


statistische Maßzahlen;


Regression und Korrelation.

4

Fallbeispiele

Wiederholung und Anwendung der Inhalte dieser Lehrveranstaltung anhand eines oder mehrerer Fallbeispiele.

8

Besprechung der Aufsichtsarbeit


2







Lehrveranstaltung

Arbeitsrecht



Zuordnung zu Modul

Gerichtsvollzieher als Unternehmer

Lehr-/Lernform

Vorlesung, Selbststudium

Lerneinheit

Inhalt

Arbeitsaufwand

Präsenz in LVS

Grundbegriffe des Arbeits- und Sozialversicherungsrechts

Bedeutung und Aufgaben des Arbeitsrechts;


Definition der Begriffe des Arbeits- und Sozialversicherungsrechts;


Rechtsquellen;


Bezug zu EU- und internationalem Recht.

2

Personalbeschaffung und Personalauswahl

Personalbedarfsanalyse;


Anbahnung des Arbeitsvertrages;


Methoden der Bewerberauswahl und Vorstellungsgespräch, Auswertung und Entscheidung.

4

Begründung des Arbeitsverhältnisses

Abschluss des Arbeitsvertrags;


Arbeitszeit;


Arbeitsentgelt;


Besonderheiten bei geringfügigen Beschäftigungsverhältnis;


Arbeitsvertragsrelevante Voraussetzungen im Hinblick auf § 50 GVO.

4

Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Befristung;


Kündigung.

4

Rechts und Pflichten des Arbeitgebers

Entgeltzahlung;


Beschäftigungspflicht;


Fürsorge-, Rücksicht- und Schutzpflichten;


Grundsatz der Gleichbehandlung;


Direktionsrecht des Arbeitgebers;


Überblick über die Meldepflichten des Arbeitgebers nach der GVO, zur Sozialversicherung, bei der Verwaltungsberufsgenossenschaft;


Prüfungen der Sozialversicherungsträger.

4

Rechte und Pflichten der Arbeitnehmer

Arbeitsleistung;


Treuepflicht, Haftung des Arbeitsnehmers.

5

Leistungsstörung im Arbeitsverhältnis

Überblick über mögliche Pflichtverletzungen des Arbeitnehmers und deren Folgen;


Abmahnung;


Arbeitsunfall;


Bestimmungen bei Ausfall des Gerichtsvollziehers (§ 4 GV-VergVO).

4

Grundzüge der Arbeitnehmerschutzrechte

Arbeitssicherheit;


Schwerbehinderung.

1

Abgaben zur gesetzlichen Sozialversicherung

Überblick über die gesetzliche Sozialversicherung;


Rentenversicherung;


Krankenversicherung;


Pflegeversicherung;


Abführung der Beiträge.

2

Mitarbeitergespräch und Arbeitszeugnis

Einführung in das Führungsinstrument des Mitarbeitergesprächs


Arten, Inhalt und Form von Arbeitszeugnissen.

2







Lehrveranstaltung

Steuerrecht



Zuordnung zu Modul

Gerichtsvollzieher als Unternehmer

Lehr-/Lernform

Vorlesung, Selbststudium

Lerneinheit

Inhalt

Arbeitsaufwand

Präsenz in LVS

Einführung in das Steuerrecht

Grundprinzipien des allgemeinen Steuerrechts;


Einteilung der Steuern, Steueraufkommen, Gesetzgebungskompetenz, Verwaltung der Steuern, Grundstrukturen der Aufkommensverteilung;


steuerliche Grundbegriffe;


Mitwirkungspflicht des Steuerpflichtigen im Besteuerungsverfahren;


Besonderheiten des Steuerfestsetzungsverfahrens, Korrektur von Steuerverwaltungsakten;


andere Steuerverwaltungsakte, Haftung für Steuerschulden anderer, Erlöschen von Steuerschulden;


außergerichtliches Rechtsbehelfsverfahren und Grundzüge des finanzgerichtlichen Verfahrens.

4

Umsatzsteuer

Grundprinzip der Erhebung der Umsatzsteuer.

2

Einkommenssteuer

Subjektive Steuerpflicht, objektive Steuerpflicht, Einkunftsarten, persönliche Abzüge, Zahlung.

2

Steuern im Gerichtsvollzieherbüro

Einnahme- und Überschussrechnung (EÜR);


Aufwand des Geschäftsbetriebs als Werbungskosten (Bürobetrieb, Personal, Abschreibungen, Fahrtkosten);


Berechnung der lohnsteuerpflichtigen Vergütung;


Abrechnungsschein GV5;


Steuerpflicht der Vergütung.

12






Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift