Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:VG Karlsruhe 6. Kammer
Entscheidungsdatum:26.06.2006
Aktenzeichen:6 K 230/06
ECLI:ECLI:DE:VGKARLS:2006:0626.6K230.06.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 49 Abs 2 Nr 4 VwVfG, Art 6 Abs 3 S 1 FFHRL

Widerruf eines Planfeststellungsbeschlusses; FFH-Gebiet; maßgebliche Arten; umfasste Flächen

Leitsatz

1) § 49 VwVfG findet bei Planfeststellungsbeschlüssen Anwendung. (Rn.16)

2) Bei der Erheblichkeit einer Beeinträchtigung eines FFH-Gebiets ist nur auf die Arten abzustellen, die bei der Meldung des Gebiets an die Europäische Kommission als Erhaltungsziele oder Schutzzwecke angegeben worden sind. (Rn.26)

3) Der Schutz eines FFH-Gebiets erfasst nicht auch Flächen außerhalb des gemeldeten Gebiets, selbst wenn dort geschützte Arten vorkommen oder geschützte Arten dort ihre Nahrung finden. (Rn.25)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE060000370&psml=bsbawueprod.psml&max=true