Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 3. Senat
Entscheidungsdatum:27.06.2007
Aktenzeichen:3 S 128/06
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2007:0627.3S128.06.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 34 Abs 4 S 1 Nr 3 BauGB, § 34 Abs 5 S 2 BauGB

Einbeziehung einer Außenbereichsfläche in den angrenzenden Innenbereich

Leitsatz

Eine Prägung der Außenbereichsflächen i.S. von § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 BauGB setzt voraus, dass dem angrenzenden (Innen)Bereich im Hinblick auf Art und das Maß der baulichen Nutzung, Bauweise und überbaubare Grundstücksfläche die erforderlichen Zulässigkeitsmerkmale für die Bebaubarkeit dieser Flächen entnommen werden können.(Rn.17)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle DVBl 2007, 1232-1234 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle BauR 2007, 1851-1852 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle ZfBR 2007, 795-797 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle VBlBW 2008, 23-24 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle BRS 71 Nr 94 (2007) (Leitsatz und Gründe)

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE070004128&psml=bsbawueprod.psml&max=true