Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 8. Senat
Entscheidungsdatum:26.04.2010
Aktenzeichen:8 S 33/10
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2010:0426.8S33.10.0A
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 31 Abs 2 BauGB, § 14 Abs 2 S 2 BauNVO, § 31 Abs 1 BauGB

rechtmäßige Bewilligung für die Errichtung eines Mobilfunkmastes, die von den Feststetzungen des Bebauungsplans abweicht

Leitsatz

Eine für die Errichtung eines Mobilfunkmastes erteilte "Bewilligung", die auf der Grundlage von § 31 Abs. 2 BauGB eine Abweichung von den Festsetzungen eines Bebauungsplans über die Art der baulichen Nutzung zulässt, kann nach § 14 Abs. 2 Satz 2 BauNVO i.V.m. § 31 Abs. 1 BauGB rechtmäßig sein.(Rn.6)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle BWGZ 2010, 567 (Leitsatz, red. Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle BauR 2010, 1194-1195 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle VBlBW 2010, 313-314 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle NVwZ-RR 2010, 554-555 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle BRS 76 Nr 82 (2010) (Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Stuttgart, 9. Dezember 2009, Az: 13 K 3873/09, Beschluss

Diese Entscheidung wird zitiert ausblendenDiese Entscheidung wird zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE100001324&psml=bsbawueprod.psml&max=true