Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 5. Senat
Entscheidungsdatum:30.11.2010
Aktenzeichen:5 S 933/10
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2010:1130.5S933.10.0A
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 34 Abs 1 BauGB, § 146 Abs 4 S 1 VwGO, § 146 Abs 4 S 3 VwGO, § 146 Abs 4 S 6 VwGO

(Berücksichtigung von nach Ablauf der Beschwerdebegründungsfrist entstandenen präsenten Beweismitteln; Gebot der Rücksichtnahme; Schreinerwerkstatt)

Leitsatz

1. § 146 Abs. 4 Satz 6 VwGO steht einer Berücksichtigung von erst nach Ablauf der Beschwerdebegründungsfrist entstandenen neuen präsenten Beweismitteln auch zu Gunsten des Beschwerdeführers nicht entgegen.(Rn.9)

2. Zum Gebot der Rücksichtnahme bei einer an eine genehmigte Schreinerwerkstatt heranrückenden Wohnbebauung.(Rn.10)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle VBlBW 2011, 186-189 (Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Freiburg (Breisgau), 13. April 2010, Az: 6 K 521/10, Beschluss

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE100003502&psml=bsbawueprod.psml&max=true