Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 9. Senat
Entscheidungsdatum:15.12.2011
Aktenzeichen:9 S 3135/11
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2011:1215.9S3135.11.0A
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:Art 61 Abs 1 Verf BW, § 8 Abs 5 Nr 6 SchulG BW, § 31 GymAbiPrV BW, § 5 Abs 5 GymAbiPrV BW, § 7 Abs 2 NotBildV BW

(einstweilige Anordnung - zur Auslegung von § 5 Abs 5 GymAbiPrV BW - Fiktion von mit 0 Punkten bewerteten Kursen)

Leitsatz

Die in § 5 Abs. 5 der Abiturverordnung Gymnasien der Normalform angeordnete Fiktion, nach der mit 0 Punkten bewertete Kurse als nicht besucht gelten, ist voraussichtlich nur für in die Gesamtqualifikation einzubringende Kurse, nicht aber hinsichtlich der Pflichtbelegung anwendbar.(Rn.13)(Rn.14)

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Karlsruhe, 31. Oktober 2011, Az: 7 K 2506/11, Beschluss

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE110003796&psml=bsbawueprod.psml&max=true