Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:VG Stuttgart 2. Kammer
Entscheidungsdatum:19.07.2019
Aktenzeichen:2 K 4023/19
ECLI:ECLI:DE:VGSTUTT:2019:0719.02K4023.19.00
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 55 Abs 2 S 2 BauO BW, § 15 Abs 2 S 1 BauNVO, EGV 1907/2006

Kunstrasenspielfeld; Geltendmachung von Belangen nach Erhalt einer Angrenzerbenachrichtigung; Mikroplastik-Problematik

Leitsatz

1. Auch von einem nicht anwaltlich Vertretenen ist zu verlangen, dass er auf die Angrenzerbenachrichtigung hin die Belange geltend macht, durch die er sich belastet fühlt, ohne dass er Normen und Fachtermini verwenden muss.(Rn.15)

2. Zu den derzeitigen Anforderungen an Baugenehmigungen für Kunstrasenfelder hinsichtlich dem Freisetzen von Mikroplastik.(Rn.21)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle SpuRt 2019, 238-240 (red. Leitsatz und Gründe)

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE190002515&psml=bsbawueprod.psml&max=true