Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 9. Senat
Entscheidungsdatum:15.05.2020
Aktenzeichen:NC 9 S 1346/20
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2020:0515.NC9S1346.20.00
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:Art 12 Abs 1 GG, § 59 Abs 1 HSchulG BW

Studienzulassung; Zugangsbeschränkung; Erreichen einer Mindestnote; Masterstudiengang; inner- und außerkapazitäre Zulassung

Leitsatz

Von der Hochschule auf der Grundlage des § 59 Abs. 1 Satz 1 und 2 LHG (juris: HSchulG BW) festgelegte Studienzugangsbeschränkungen für Masterstudiengänge, die an den Abschluss eines grundständigen Studiums und darüber hinaus an weitere Kriterien wie ein bestimmtes Leistungsniveau des Studienabschlusses anknüpfen, gelten für Begehren auf Zulassung innerhalb und außerhalb der festgesetzten Zulassungszahl gleichermaßen.(Rn.25)

Verfahrensgang einblendenVerfahrensgang ...

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE200002151&psml=bsbawueprod.psml&max=true