Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg Fachsenat für Personalvertretungssachen (Land)
Entscheidungsdatum:18.06.2020
Aktenzeichen:PL 15 S 2246/19
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2020:0618.PL15S2246.19.00
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Norm:§ 75 Abs 4 Nr 14 PersVG BW 2015

Mitbestimmung bei jährlicher Vollerhebung zu Unterrichtsversorgung – Funktionslosigkeit genereller Dienstanweisungen des Ministeriums

Leitsatz

1. Die Anordnung der mehrmaligen, jährlichen Vollerhebung zur Unterrichtsversorgung an den öffentlichen Schulen des Landes Baden-Württemberg unterfällt dem personalvertretungsrechtlichen Mitbestimmungsrecht des § 75 Abs. 4 Nr. 14 LPVG (juris: PersVG BW 2015).(Rn.22)

2. Generelle Dienstanweisungen des Ministeriums können funktions- und damit wirkungslos werden bzw. auch ohne förmliche Änderung eine Bedeutungsverengung erfahren.(Rn.24)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle ZfPR online 2020, Nr 11, 2-4 (Leitsatz und Gründe)

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Stuttgart, 3. Juli 2019, Az: PL 22 K 7319/18, Beschluss

Diese Entscheidung wird zitiert ausblendenDiese Entscheidung wird zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE200002798&psml=bsbawueprod.psml&max=true