Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg Fachsenat für Personalvertretungssachen (Land)
Entscheidungsdatum:18.06.2020
Aktenzeichen:PL 15 S 2247/19
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2020:0618.PL15S2247.19.00
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 75 Abs 4 Nr 11 PersVG BW 2015, § 75 Abs 4 Nr 14 PersVG BW 2015, § 5 VVBW-KM-20120201-SF

Mitbestimmungsrecht bei der regelmäßigen elektronischen Datenerhebung von Schulprüfungsergebnissen

Leitsatz

Die regelmäßige elektronische Datenerhebung von Schulprüfungsergebnissen ist dazu geeignet, das Verhalten und die Leistung von Lehrkräften zu überwachen, weshalb sie unter das personalvertretungsrechtliche Mitbestimmungsrecht des § 75 Abs. 4 Nr. 11 LPVG (juris: PersVG BW 2015) fällt.(Rn.40)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle NZA-RR 2020, 605-608 (Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Stuttgart, 3. Juli 2019, Az: PL 22 K 10556/18, Beschluss

Diese Entscheidung wird zitiert ausblendenDiese Entscheidung wird zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE200002799&psml=bsbawueprod.psml&max=true