Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 11. Senat
Entscheidungsdatum:07.07.2020
Aktenzeichen:11 S 2426/19
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2020:0707.11S2426.19.00
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 25b Abs 1 S 2 AufenthG 2004, § 38 Abs 1 S 1 AufenthG 2004, § 38 Abs 5 AufenthG 2004, § 81 Abs 3 S 1 AufenthG 2004, § 17 Abs 2 RuStAG vom 05.02.2009 ... mehr

Ablehnung von Aufenthaltstiteln; Voraussetzungen für den Eintritt der Fiktionswirkung; Vertretenmüssen der Behandlung als sog. Scheindeutscher bei Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit infolge Vaterschaftsanfechtung

Leitsatz

1. Im Anwendungsbereich des § 38 Abs. 5 in Verbindung mit Abs. 1 Satz 3 AufenthG (juris: AufenthG 2004) genügt es für den Eintritt der Fiktionswirkung nach § 81 Abs. 3 Satz 1 AufenthG (juris: AufenthG 2004), dass die Erteilung eines Aufenthaltstitels nach § 38 Abs. 5 in Verbindung mit Abs. 1 Satz 1 AufenthG (juris: AufenthG 2004) ernsthaft in Betracht kommt.(Rn.15)

2. Zum Vertretenmüssen im Sinne des § 38 Abs. 5 (juris: AufenthG 2004) AufenthG.(Rn.19)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle InfAuslR 2020, 428-434 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle Asylmagazin 2020, 433-434 (red. Leitsatz und Gründe)

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Stuttgart, 29. August 2019, Az: 11 K 1820/19, Beschluss

Diese Entscheidung zitiert ausblendenDiese Entscheidung zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE200002815&psml=bsbawueprod.psml&max=true