Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:VG Sigmaringen 11. Kammer
Entscheidungsdatum:28.07.2020
Aktenzeichen:PL 11 K 4795/18
ECLI:ECLI:DE:VGSIGMA:2020:0728.PL11K4795.18.00
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Norm:§ 75 Abs 4 Nr 11 PersVG BW 2015

Verletzung des Mitbestimmungsrechts des Personalrats; Weisung an einen Mitarbeiter zur Offenlegung seines dienstlichen Outlook-Kalenders

Leitsatz

Der Outlook-Gruppenkalender stellt eine technische Einrichtung im Sinne des § 75 Abs. 4 Nr. 11 LPVG (juris: PersVG BW 2015) dar und ist zur Überwachung der Benutzer geeignet. Eine entsprechende Anordnung des Dienststellenleiters, der Bedienstete möge ihm Zugang zu diesem elektronisch geführten Kalender gewähren, weist den das Mitbestimmungsrecht des Personalrats eröffnenden kollektiven Bezug auf.(Rn.20)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle ZfPR online 2020, Nr 10, 22-25 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle PersR 2021, Nr 1, 40-41 (Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Diese Entscheidung wird zitiert ausblendenDiese Entscheidung wird zitiert


Diese Entscheidung zitiert ausblendenDiese Entscheidung zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE200002956&psml=bsbawueprod.psml&max=true