Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 6. Senat
Entscheidungsdatum:13.03.2017
Aktenzeichen:6 S 309/17
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2017:0313.6S309.17.0A
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:Art 9 Abs 3 GG, Art 140 GG, Art 139 WRV, § 8 LÖG BW, § 14 LadSchlG ... mehr

(Verfassungskonforme Einschränkung des LÖG BW § 8 Abs 1; keine abschließende Klärung im einstweiligen Rechtsschutzverfahren)

Leitsatz

Ob § 8 Abs 1 LadÖG (juris: LÖG BW)  mit Blick auf die in Art 140 GG in Verbindung mit Art 139 WRV verankerten Schutzpflichten und die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts (Vergleiche: BVerfG, 2009-12-01, 1 BvR 2857/07, 1 BvR 2858/07, BVerfGE 125, 39) einer weitergehenden verfassungskonformen Einschränkung bedarf (vgl. zu § 14 LadSchlG: BVerwG, 2015-11-11, 8 CN 2/14, BVerwGE, 153, 183), erscheint zweifelhaft und ist im Rahmen des Verfahrens des einstweiligen Rechtsschutzes nicht abschließend zu klären (Weiterführung der Rechtsprechung des Senats, vgl. Beschluss vom 26.10.2016 - 6 S 2041/16 -, juris).(Rn.11)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle VBlBW 2017, 385-388 (Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Diese Entscheidung zitiert einblendenDiese Entscheidung zitiert ...


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE170005225&psml=bsbawueprod.psml&max=true