Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:EStG
Fassung vom:08.10.2009 Fassungen
Gültig ab:01.09.2009
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 611-1
Einkommensteuergesetz
 
§ 11 [Vereinnahmung und Verausgabung]
(1) 1Einnahmen sind innerhalb des Kalenderjahres bezogen, in dem sie dem Steuerpflichtigen zugeflossen sind.2Regelmäßig wiederkehrende Einnahmen, die dem Steuerpflichtigen kurze Zeit vor Beginn oder kurze Zeit nach Beendigung des Kalenderjahres, zu dem sie wirtschaftlich gehören, zugeflossen sind, gelten als in diesem Kalenderjahr bezogen.3Der Steuerpflichtige kann Einnahmen, die auf einer Nutzungsüberlassung im Sinne des Absatzes 2 Satz 3 beruhen, insgesamt auf den Zeitraum gleichmäßig verteilen, für den die Vorauszahlung geleistet wird.4Für Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit gilt § 38a Absatz 1 Satz 2 und 3 und § 40 Absatz 3 Satz 2.5Die Vorschriften über die Gewinnermittlung (§ 4 Absatz 1, § 5) bleiben unberührt.
(2) 1Ausgaben sind für das Kalenderjahr abzusetzen, in dem sie geleistet worden sind.2Für regelmäßig wiederkehrende Ausgaben gilt Absatz 1 Satz 2 entsprechend.3Werden Ausgaben für eine Nutzungsüberlassung von mehr als fünf Jahren im Voraus geleistet, sind sie insgesamt auf den Zeitraum gleichmäßig zu verteilen, für den die Vorauszahlung geleistet wird.4Satz 3 ist auf ein Damnum oder Disagio nicht anzuwenden, soweit dieses marktüblich ist.5§ 42 der Abgabenordnung bleibt unberührt.6Die Vorschriften über die Gewinnermittlung (§ 4 Absatz 1, § 5) bleiben unberührt.

Fußnoten ausblendenFußnoten

(+++ § 11: Zur Anwendung vgl. § 52 dieses G u. § 38 Abs. 1 InvStG +++)
§ 11: Neugefasst durch Bek. v. 8.10.2009 I 3366
§ 11 Abs. 2 Satz 3: Eingef. durch Art. 1 Nr. 4 Buchst. b G v. 9.12.2004 I 3310 mWv 16.12.2004; idF d. Art. 1 Nr. 10 Buchst. a G v. 13.12.2006 I 2878 mWv 16.12.2004; iVm § 52 Abs. 30 Satz 1 idF d. G v. 13.12.2006 I 2878 nach Maßgabe der Entscheidungsformel nichtig gem. BVerfGE v. 25.3.2021 - 2 BvL 1/11 -

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 11 EStG wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 11 EStG wird von folgenden Dokumenten zitiert

§ 38 InvStG, gültig ab 01.01.2018
§ 52 EStG, gültig ab 01.01.2014 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 01.01.2014 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 01.01.2014 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 01.01.2014 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 01.01.2014 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 01.01.2014 bis 30.07.2014
§ 52 EStG, gültig ab 01.01.2014 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 24.12.2013 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 24.12.2013 bis 31.12.2013
§ 3 InvStG, gültig ab 24.12.2013 bis 31.12.2017
§ 52 EStG, gültig ab 28.11.2013 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 28.11.2013 bis 23.12.2013
§ 52 EStG, gültig ab 19.07.2013 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 19.07.2013 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 19.07.2013 bis 27.11.2013
§ 52 EStG, gültig ab 01.07.2013 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 01.07.2013 bis 18.07.2013
§ 52 EStG, gültig ab 01.07.2013 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 01.07.2013 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 30.06.2013 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 30.06.2013 bis 30.06.2013
§ 52 EStG, gültig ab 26.02.2013 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 26.02.2013 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 26.02.2013 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 26.02.2013 bis 29.06.2013
§ 52 EStG, gültig ab 01.01.2013 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 01.01.2013 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 01.01.2013 bis 25.02.2013
§ 52 EStG, gültig ab 01.01.2012 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 01.01.2012 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 01.01.2012 bis 31.12.2012
§ 52 EStG, gültig ab 01.01.2012 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 14.12.2011 bis 31.12.2011
§ 52 EStG, gültig ab 05.11.2011 bis 13.12.2011
§ 52 EStG, gültig ab 26.06.2011 bis 04.11.2011
§ 52 EStG, gültig ab 01.01.2011 bis 25.06.2011
§ 52 EStG, gültig ab 14.12.2010 bis 31.12.2010
§ 52 EStG, gültig ab 15.04.2010 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 15.04.2010 bis 13.12.2010
§ 52 EStG, gültig ab 31.12.2009 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 31.12.2009 bis 14.04.2010
§ 52 EStG, gültig ab 01.09.2009 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 01.09.2009 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 01.09.2009 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 01.09.2009 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 01.09.2009 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 01.09.2009 bis (gegenstandslos)
§ 52 EStG, gültig ab 01.09.2009 bis 30.12.2009
§ 52 EStG, gültig ab 18.08.2009 bis 31.08.2009
Dies sind die aktuellsten 50 zitierenden Gesetze

Dieses Gesetz wurde von 5 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 5 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR010050934BJNE006811140&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=EStG+%C2%A7+11&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm