Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:EStG
Fassung vom:12.12.2019 Fassungen
Gültig ab:01.01.2020
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 611-1
Einkommensteuergesetz
 
§ 34c [Steuerermäßigung bei ausländischen Einkünften]
(1) 1Bei unbeschränkt Steuerpflichtigen, die mit ausländischen Einkünften in dem Staat, aus dem die Einkünfte stammen, zu einer der deutschen Einkommensteuer entsprechenden Steuer herangezogen werden, ist die festgesetzte und gezahlte und um einen entstandenen Ermäßigungsanspruch gekürzte ausländische Steuer auf die deutsche Einkommensteuer anzurechnen, die auf die Einkünfte aus diesem Staat entfällt; das gilt nicht für Einkünfte aus Kapitalvermögen, auf die § 32d Absatz 1 und 3 bis 6 anzuwenden ist.2Die auf die ausländischen Einkünfte nach Satz 1 erster Halbsatz entfallende deutsche Einkommensteuer ist in der Weise zu ermitteln, dass der sich bei der Veranlagung des zu versteuernden Einkommens, einschließlich der ausländischen Einkünfte, nach den §§ 32a, 32b, 34, 34a und 34b ergebende durchschnittliche Steuersatz auf die ausländischen Einkünfte anzuwenden ist.3Bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens und der ausländischen Einkünfte sind die Einkünfte nach Satz 1 zweiter Halbsatz nicht zu berücksichtigen; bei der Ermittlung der ausländischen Einkünfte sind die ausländischen Einkünfte nicht zu berücksichtigen, die in dem Staat, aus dem sie stammen, nach dessen Recht nicht besteuert werden.4Gehören ausländische Einkünfte der in § 34d Nummer 3, 4, 6, 7 und 8 Buchstabe c genannten Art zum Gewinn eines inländischen Betriebes, sind bei ihrer Ermittlung Betriebsausgaben und Betriebsvermögensminderungen abzuziehen, die mit den diesen Einkünften zugrunde liegenden Einnahmen in wirtschaftlichem Zusammenhang stehen.5Die ausländischen Steuern sind nur insoweit anzurechnen, als sie auf die im Veranlagungszeitraum bezogenen Einkünfte entfallen.
(2) Statt der Anrechnung (Absatz 1) ist die ausländische Steuer auf Antrag bei der Ermittlung der Einkünfte abzuziehen, soweit sie auf ausländische Einkünfte entfällt, die nicht steuerfrei sind.
(3) Bei unbeschränkt Steuerpflichtigen, bei denen eine ausländische Steuer vom Einkommen nach Absatz 1 nicht angerechnet werden kann, weil die Steuer nicht der deutschen Einkommensteuer entspricht oder nicht in dem Staat erhoben wird, aus dem die Einkünfte stammen, oder weil keine ausländischen Einkünfte vorliegen, ist die festgesetzte und gezahlte und um einen entstandenen Ermäßigungsanspruch gekürzte ausländische Steuer bei der Ermittlung der Einkünfte abzuziehen, soweit sie auf Einkünfte entfällt, die der deutschen Einkommensteuer unterliegen.
(4) (weggefallen)
(5) Die obersten Finanzbehörden der Länder oder die von ihnen beauftragten Finanzbehörden können mit Zustimmung des Bundesministeriums der Finanzen die auf ausländische Einkünfte entfallende deutsche Einkommensteuer ganz oder zum Teil erlassen oder in einem Pauschbetrag festsetzen, wenn es aus volkswirtschaftlichen Gründen zweckmäßig ist oder die Anwendung des Absatzes 1 besonders schwierig ist.
(6) 1Die Absätze 1 bis 3 sind vorbehaltlich der Sätze 2 bis 6 nicht anzuwenden, wenn die Einkünfte aus einem ausländischen Staat stammen, mit dem ein Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung besteht.2Soweit in einem Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung die Anrechnung einer ausländischen Steuer auf die deutsche Einkommensteuer vorgesehen ist, sind Absatz 1 Satz 2 bis 5 und Absatz 2 entsprechend auf die nach dem Abkommen anzurechnende und um einen entstandenen Ermäßigungsanspruch gekürzte ausländische Steuer anzuwenden; das gilt nicht für Einkünfte, auf die § 32d Absatz 1 und 3 bis 6 anzuwenden ist; bei nach dem Abkommen als gezahlt geltenden ausländischen Steuerbeträgen sind Absatz 1 Satz 3 und Absatz 2 nicht anzuwenden.3Absatz 1 Satz 3 gilt auch dann entsprechend, wenn die Einkünfte in dem ausländischen Staat nach dem Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung mit diesem Staat nicht besteuert werden können.4Bezieht sich ein Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung nicht auf eine Steuer vom Einkommen dieses Staates, so sind die Absätze 1 und 2 entsprechend anzuwenden.5In den Fällen des § 50d Absatz 9 sind die Absätze 1 bis 3 und Satz 6 entsprechend anzuwenden.6Absatz 3 ist anzuwenden, wenn der Staat, mit dem ein Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung besteht, Einkünfte besteuert, die nicht aus diesem Staat stammen, es sei denn, die Besteuerung hat ihre Ursache in einer Gestaltung, für die wirtschaftliche oder sonst beachtliche Gründe fehlen, oder das Abkommen gestattet dem Staat die Besteuerung dieser Einkünfte.
(7) Durch Rechtsverordnung können Vorschriften erlassen werden über
1.
die Anrechnung ausländischer Steuern, wenn die ausländischen Einkünfte aus mehreren fremden Staaten stammen,
2.
den Nachweis über die Höhe der festgesetzten und gezahlten ausländischen Steuern,
3.
die Berücksichtigung ausländischer Steuern, die nachträglich erhoben oder zurückgezahlt werden.

Fußnoten ausblendenFußnoten

(+++ § 34c: Zur Anwendung vgl. § 52 +++)
(+++ § 34c Abs 1 bis 3: Zur Anwendung vgl. § 26 Abs 1 KStG 1977 u. § 47 Abs. 4 InvStG 2018 +++)
(+++ § 34c Abs 6: Zur Anwendung vgl. § 26 Abs. 1 u. 2 KStG 1977 u. § 47 Abs. 4 InvStG 2018 +++)
§ 34c: Neugefasst durch Bek. v. 8.10.2009 I 3366
§ 34c Abs. 1 Satz 2 u. 3 Halbsatz 1: IdF d. Art. 5 Nr. 16 G v. 22.12.2014 I 2417 mWv 1.1.2015
§ 34c Abs. 6 Satz 2: IdF d. Art. 2 Nr. 12 G v. 12.12.2019 I 2451 mWv 1.1.2020

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 34c EStG, vom 22.12.2014, gültig ab 01.01.2015 bis 31.12.2019
§ 34c EStG, vom 08.10.2009, gültig ab 01.09.2009 bis 31.12.2014
§ 34c EStG, vom 19.12.2008, gültig ab 25.12.2008 bis 31.08.2009
§ 34c EStG, vom 20.12.2007, gültig ab 29.12.2007 bis 24.12.2008
§ 34c EStG, vom 14.08.2007, gültig ab 18.08.2007 bis 28.12.2007
§ 34c EStG, vom 13.12.2006, gültig ab 01.01.2007 bis 17.08.2007
§ 34c EStG, vom 16.05.2003, gültig ab 21.05.2003 bis 31.12.2006
§ 34c EStG, vom 19.10.2002, gültig ab 21.09.2002 bis 20.05.2003
§ 34c EStG, vom 23.10.2000, gültig ab 01.01.2001 bis 20.09.2002
§ 34c EStG, vom 22.12.1999, gültig ab 01.01.2000 bis 31.12.2000
§ 34c EStG, vom 09.09.1998, gültig ab 01.01.1999 bis 31.12.1999
§ 34c EStG, vom 29.10.1997, gültig ab 01.11.1997 bis 31.12.1998
§ 34c EStG, vom 16.04.1997, gültig ab 29.04.1997 bis 31.10.1997
§ 34c EStG, vom 21.12.1993, gültig ab 30.12.1993 bis 28.04.1997
§ 34c EStG, vom 13.09.1993, gültig ab 18.09.1993 bis 29.12.1993
§ 34c EStG, vom 25.02.1992, gültig ab 29.02.1992 bis 17.09.1993
§ 34c EStG, vom 30.06.1989, gültig ab 01.07.1989 bis (gegenstandslos)
§ 34c EStG, vom 07.09.1990, gültig ab 01.07.1989 bis 28.02.1992
§ 34c EStG, vom 25.07.1988, gültig ab 03.08.1988 bis 30.06.1989
§ 34c EStG, vom 27.02.1987, gültig ab 10.03.1987 bis 02.08.1988
§ 34c EStG, vom 15.04.1986, gültig ab 15.04.1986 bis 09.03.1987
§ 34c EStG, vom 12.06.1985, gültig ab 12.06.1985 bis 14.04.1986
§ 34c EStG, vom 24.01.1984, gültig ab 31.01.1984 bis 11.06.1985
§ 34c EStG, vom 06.12.1981, gültig ab 06.12.1981 bis 30.01.1984
§ 34c EStG, vom 20.08.1980, gültig ab 29.08.1980 bis 05.12.1981
§ 34c EStG, vom 21.06.1979, gültig ab 30.06.1979 bis 28.08.1980

§ 34c EStG wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 34c EStG wird von folgenden Dokumenten zitiert

Dieses Gesetz wurde von 18 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 18 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR010050934BJNE010624819&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=EStG+%C2%A7+34c&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm