Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:AAÜG
Fassung vom:19.06.2020 Fassungen
Gültig ab:27.06.2020
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 826-30-2
Gesetz zur Überführung der Ansprüche und Anwartschaften aus Zusatz- und Sonderversorgungssystemen des Beitrittsgebiets
Anspruchs- und Anwartschaftsüberführungsgesetz
§ 16 Verordnungsermächtigung
(1) (weggefallen)
(2) Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales wird ermächtigt, im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der Finanzen durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates das Nähere über die Berechnung und Durchführung der Erstattung von Aufwendungen durch den Bund nach § 15 Abs. 1 und 3 Satz 1 zu bestimmen. Dabei kann für Aufwendungen für Leistungen zur Teilhabe eine pauschale Erstattung vorgesehen werden.
(3) Es werden ermächtigt
1.
das Bundesministerium der Verteidigung für das Sonderversorgungssystem nach Anlage 2 Nr. 1,
2.
das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat für die Sonderversorgungssysteme nach Anlage 2 Nr. 2 und 4,
3.
das Bundesministerium der Finanzen für das Sonderversorgungssystem nach Anlage 2 Nr. 3
durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates in Anlehnung an die Regelungen des Sozialgesetzbuchs und des Versorgungsrechts Grund, Umfang und Durchführung einer Kürzung oder eines Ruhens von Versorgungsleistungen im Sinne der §§ 9 und 11 bei Erwerbseinkommen und berücksichtigungsfähigen Erwerbsersatzeinkommen, die Mitwirkungspflichten des Leistungsberechtigten und die Rückforderung zuviel gezahlter Versorgungsleistungen zu regeln.

Fußnoten ausblendenFußnoten

§ 16 Abs. 1: Aufgeh. durch Art. 1 Nr. 11 G v. 27.7.2001 I 1939 mWv 3.8.2001
§ 16 Abs. 2 Satz 1: Früher einziger Satz, jetzt Satz 1 gem. Art. 3 Nr. 11 G v. 24.6.1993 I 1038 mWv 1.7.1993; idF d. Art. 196 Nr. 1 V v. 25.11.2003 I 2304 mWv 28.11.2003 u. d. Art. 244 V v. 31.10.2006 I 2407 mWv 8.11.2006
§ 16 Abs. 2 Satz 2: Eingef. durch Art. 3 Nr. 10 G v. 24.6.1993 I 1038 mWv 1.7.1993; idF d. Art. 46 Nr. 2 G v. 19.6.2001 I 1046 mWv 1.7.2001
§ 16 Abs. 3: Eingef. durch Art. 1 Nr. 7 G v. 18.12.1991 I 2207 mWv 1.12.1991
§ 16 Abs. 3 Nr. 1: IdF d. Art. 196 Nr. 2 V v. 25.11.2003 I 2304 mWv 28.11.2003
§ 16 Abs. 3 Nr. 2: IdF d. Art. 196 Nr. 2 V v. 25.11.2003 I 2304 mWv 28.11.2003 u. d. Art. 304 V v. 19.06.2020 I 1328 mWv 27.6.2020
§ 16 Abs. 3 Nr. 3: IdF d. Art. 196 Nr. 2 V v. 25.11.2003 I 2304 mWv 28.11.2003

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 16 AAÜG wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 16 AAÜG wird von folgenden Dokumenten zitiert

Dieses Gesetz wurde von 7 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 7 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR016770991BJNE001907124&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=AA%C3%9CG+%C2%A7+16&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm