Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:AbgG
Fassung vom:17.03.2008 Fassungen
Gültig ab:21.03.2008
Dokumenttyp:Gesetz
Quelle:juris Logo
FNA:FNA 1101-8
Gesetz über die Rechtsverhältnisse der Mitglieder des Deutschen Bundestages
Abgeordnetengesetz
§ 5 Ruhen der Rechte und Pflichten aus einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis
(1) Die Rechte und Pflichten aus dem Dienstverhältnis eines in den Bundestag gewählten Beamten mit Dienstbezügen ruhen vom Tage der Feststellung des Bundeswahlausschusses (§ 42 Abs. 2 Satz 1 des Bundeswahlgesetzes) oder der Annahme des Mandats für die Dauer der Mitgliedschaft mit Ausnahme der Pflicht zur Amtsverschwiegenheit und des Verbots der Annahme von Belohnungen und Geschenken. Das gleiche gilt, wenn ein Mitglied des Bundestages in ein solches Dienstverhältnis berufen wird, von dem Tage an, mit dem seine Ernennung wirksam wird. Der Beamte hat das Recht, seine Amts- oder Dienstbezeichnung mit dem Zusatz "außer Dienst" ("a. D.") zu führen. Bei unfallverletzten Beamten bleiben die Ansprüche auf das Heilverfahren und einen Unfallausgleich unberührt. Satz 1 gilt längstens bis zum Eintritt oder bis zur Versetzung in den Ruhestand.
(2) Für den in den einstweiligen Ruhestand versetzten Beamten gilt Absatz 1 längstens bis zum Eintritt oder bis zur Versetzung in den dauernden Ruhestand sinngemäß.
(3) Einem in den Bundestag gewählten Beamten auf Widerruf im Vorbereitungsdienst ist auf seinen Antrag Urlaub ohne Anwärterbezüge zu gewähren. Wird der Beamte nach Bestehen der Laufbahnprüfung zum Beamten auf Probe ernannt, so ruhen seine Rechte und Pflichten aus diesem Dienstverhältnis nach Absatz 1 von dem Tage an, mit dem die Ernennung wirksam wird.

Fußnoten ausblendenFußnoten

§ 5 Abs. 1 Satz 1: IdF d. Art. 3 Nr. 2 G v. 17.3.2008 I 394 mWv 21.3.2008

Weitere Fassungen dieser Norm ausblendenWeitere Fassungen dieser Norm

§ 5 AbgG wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 5 AbgG wird von folgenden Dokumenten zitiert

§ 7 BRAO, gültig ab 01.08.2021
§ 4 SG, gültig ab 07.07.2021
§ 51 SG, gültig ab 09.08.2019
§ 4 SG, gültig ab 15.06.2017 bis 06.07.2021
§ 14 PAO, gültig ab 18.05.2017 bis 31.07.2021
§ 7 BRAO, gültig ab 18.05.2017 bis 31.07.2021
§ 25 SG, gültig ab 11.01.2017
§ 51 SG, gültig ab 23.05.2015 bis 08.08.2019
§ 40 BBG, gültig ab 14.03.2015
§ 14 PAO, gültig ab 01.01.2013 bis 17.05.2017
§ 7 BRAO, gültig ab 01.01.2013 bis 17.05.2017
§ 54 SG, gültig ab 26.07.2012
§ 4 SG, gültig ab 12.02.2009 bis 14.06.2017
§ 25 SG, gültig ab 12.02.2009 bis 10.01.2017
§ 40 BBG, gültig ab 12.02.2009 bis 12.03.2015
§ 4 SG, gültig ab 30.04.2005 bis (gegenstandslos)
§ 4 SG, gültig ab 30.04.2005 bis 11.02.2009
§ 25 SG, gültig ab 30.04.2005 bis (gegenstandslos)
§ 25 SG, gültig ab 30.04.2005 bis 11.02.2009
§ 51 SG, gültig ab 30.04.2005 bis (gegenstandslos)
§ 51 SG, gültig ab 30.04.2005 bis 22.05.2015
§ 54 SG, gültig ab 30.04.2005 bis (gegenstandslos)
§ 54 SG, gültig ab 30.04.2005 bis 25.07.2012
§ 4 SG, gültig ab 01.02.2003 bis 29.04.2005
§ 14 PAO, gültig ab 01.05.2002 bis 31.12.2012
§ 7 BRAO, gültig ab 01.05.2002 bis 31.12.2012
§ 4 SG, gültig ab 24.12.2000 bis (gegenstandslos)
§ 4 SG, gültig ab 24.12.2000 bis 31.01.2003
§ 25 SG, gültig ab 24.12.2000 bis (gegenstandslos)
§ 25 SG, gültig ab 24.12.2000 bis 29.04.2005
§ 51 SG, gültig ab 24.12.2000 bis (gegenstandslos)
§ 51 SG, gültig ab 24.12.2000 bis 29.04.2005
§ 54 SG, gültig ab 24.12.2000 bis (gegenstandslos)
§ 54 SG, gültig ab 24.12.2000 bis 29.04.2005
§ 14 PAO, gültig ab 14.03.2000 bis 30.04.2002
§ 89a BBG, gültig ab 01.01.1999 bis 11.02.2009
§ 14 PAO, gültig ab 01.01.1999 bis (gegenstandslos)
§ 14 PAO, gültig ab 01.01.1999 bis 13.03.2000
§ 7 BRAO, gültig ab 01.01.1999 bis 30.04.2002
§ 4 SG, gültig ab 01.01.1996 bis 23.12.2000
§ 25 SG, gültig ab 01.01.1996 bis 23.12.2000
§ 51 SG, gültig ab 01.01.1996 bis 23.12.2000
§ 54 SG, gültig ab 01.01.1996 bis 23.12.2000
§ 6 AbgG, gültig ab 22.12.1995
§ 8 AbgG, gültig ab 22.12.1995
§ 36 AbgG, gültig ab 22.12.1995
§ 51 SG, gültig ab 29.07.1995 bis 31.12.1995
§ 55 AbgG, gültig ab 01.01.1995 bis 21.12.1995
§ 14 PAO, gültig ab 09.09.1994 bis 31.12.1998
§ 7 BRAO, gültig ab 09.09.1994 bis 31.12.1998
Dies sind die aktuellsten 50 zitierenden Gesetze

Dieses Gesetz wurde von 2 Normen geändert ausblendenDieses Gesetz wurde von 2 Normen geändert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=BJNR102970977BJNE001603160&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=AbgG+%C2%A7+5&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm