Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:VG Karlsruhe 7. Kammer
Entscheidungsdatum:11.07.2007
Aktenzeichen:7 K 2966/06
ECLI:ECLI:DE:VGKARLS:2007:0711.7K2966.06.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:Art 3 Abs 1 GG, Art 12a Abs 1 GG, Art 12a Abs 2 GG, § 3 Abs 1 HSchulGebG BW, § 5 Abs 1 S 1 HSchulGebG BW ... mehr

Verfassungsmäßigkeit der Hochschulgebühren; kein Verstoß gegen Gleichbehandlungsgrundsatz für Wehr- und Zivildienstleistende

Leitsatz

Es verstößt weder gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz des Art. 3 Abs. 1 GG noch sonst gegen höherrangiges Recht, dass das Landeshochschulgebührengesetz auch diejenigen Studierenden ab dem Sommersemester 2007 zur Zahlung von Studiengebühren heranzieht, die aufgrund eines zuvor abgeleisteten Wehr- oder Zivildienstes gehindert waren, ihr Studium bereits zwei Semester früher zu beginnen (wie VG Freiburg, Urt. v. 20.06.2007 - 1 K 2274/06 -, VENSA). (Rn.68)(Rn.72)(Rn.93)(Rn.99)  

Diese Entscheidung zitiert einblendenDiese Entscheidung zitiert ...


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE070004682&psml=bsbawueprod.psml&max=true