Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 9. Senat
Entscheidungsdatum:29.10.2009
Aktenzeichen:9 S 1611/09
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2009:1029.9S1611.09.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:Art 12 Abs 1 GG, Art 19 Abs 4 GG, Art 20 Abs 3 GG, Art 74 Abs 1 Nr 1 GG, § 32 Abs 3 HRG, Art 13 VergabeStVtrG BW 2007, Art 15 Abs 1 Nr 6 VergabeStVtrG BW 2007, Art 15 Abs 2 VergabeStVtrG BW 2007, § 2a Abs 2 HSchulZulG BW, § 11 Abs 1 HSchulZulG BW, § 10 Abs 9 ZVSVergabeVO BW, § 24 ZVSVergabeVO BW, § 47 VwGO

Zur Vergabe eines Studienplatzes außerhalb der festgesetzten Kapazität - Erfordernis einer vorherigen Bewerbung im zentralen Vergabeverfahren

Leitsatz

Die Vergabe eines Studienplatzes außerhalb der festgesetzten Kapazität kann an das Erfordernis einer vorherigen Bewerbung im zentralen Vergabeverfahren für den betreffenden Studienort gebunden werden. Vertrauensschutzgesichtspunkte gebieten für eine derartige Rechtslageänderung indes einen angemessenen Übergangszeitraum. (Rn.26)(Rn.82)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle ESVGH 60, 192 (Leitsatz)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Diese Entscheidung wird zitiert ausblendenDiese Entscheidung wird zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE090003449&psml=bsbawueprod.psml&max=true