Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 5. Senat
Entscheidungsdatum:08.12.1982
Aktenzeichen:5 S 156/82
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:1982:1208.5S156.82.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 35 VwVfG BW, § 61 VwVfG BW

Erlaß eines Verwaltungsakts zur Durchsetzung einer vertraglichen Verpflichtung

Leitsatz

1. Eine durch verwaltungsrechtlichen Vertrag begründete Verpflichtung ihres Vertragspartners darf die Behörde grundsätzlich nicht durch den Erlaß eines Verwaltungsakts durchsetzen (Anschluß BVerwG, 1976-02-13, IV C 44.74, BVerwGE 50, 171). Die Zulässigkeit von Ausnahmen für den Fall vertraglicher Ausgestaltung gesetzlich begründeter Pflichten bleibt offen.

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle VBlBW 1983, 272-274 (Leitsatz 1-2 und Gründe)

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Freiburg (Breisgau), 25. November 1981, Az: 2 K 28/81

Diese Entscheidung zitiert ausblendenDiese Entscheidung zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE100318314&psml=bsbawueprod.psml&max=true