Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:VG Sigmaringen 6. Kammer
Entscheidungsdatum:06.09.2001
Aktenzeichen:6 K 263/00
ECLI:ECLI:DE:VGSIGMA:2001:0906.6K263.00.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 69a Abs 3 BSHG, § 69c BSHG, § 68a BSHG, § 68 Abs 6 BSHG, § 15 SGB 11 ... mehr

Aufstockendes Pflegegeld - Leistungsausschluss; Bindungswirkung der Pflegebedürftigkeitseinstufung

Leitsatz

1. Der Leistungsausschluss in § 69 c Abs 1 Satz 1 BSHG bezieht sich nur auf erbrachte Leistungen und steht damit der Gewährung eines aufstockenden Pflegegeldes nach § 69 a BSHG nicht entgegen.

2. Die Bindungswirkung gemäß § 68 a BSHG besteht auch dann, wenn die Entscheidung der Pflegekasse überwiegend auf dem zeitlichen Pflegeeinsatz der Pflegepersonen beruht.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE101290300&psml=bsbawueprod.psml&max=true