Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 1. Senat
Entscheidungsdatum:30.03.1982
Aktenzeichen:1 S 1267/80
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:1982:0330.1S1267.80.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 113 Abs 1 S 2 VwGO, § 113 Abs 5 VwGO, § 3 StHG vom 26.06.1981, § 36 StHG vom 26.06.1981, § 13 VwVfG BW ... mehr

Anspruch auf Folgenbeseitigung bei Verwaltungsvollstreckung

Leitsatz

1. Zur prozessualen Geltendmachung des Anspruchs auf Vollzugsfolgenbeseitigung.

2. Wer durch bestandskräftigen Verwaltungsakt zu einer Geldleistung herangezogen worden ist, kann, auch wenn die Beitreibung im Verwaltungsvollstreckungsverfahren formell rechtswidrig war, nicht im Wege der Folgenbeseitigung die Zahlung des beigetriebenen Geldbetrages beanspruchen.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Stuttgart, 8. Mai 1980, Az: 9 K 127/80

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE103958214&psml=bsbawueprod.psml&max=true