Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 14. Senat
Entscheidungsdatum:08.10.2001
Aktenzeichen:14 S 1108/01
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2001:1008.14S1108.01.0A
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 1 Abs 1 HwO, § 13 HwO, § 6 HwO, § 7 HwO

Eintragung in die Handwerksrolle - Personenbezogenheit - Löschung - Mehrfacheinträge

Leitsatz

1. Die Eintragung in die Handwerksrolle ist personenbezogen, nicht betriebsbezogen.

Unterhält ein selbständiger Handwerker (§ 1 Abs 1 HwO) im Bezirk derselben Handwerkskammer mehrere Betriebsstätten, kommt deshalb eine Löschung in der Handwerksrolle im Hinblick auf eine einzelne Betriebsstätte nicht in Betracht.

Sind bei einer einzelnen Betriebsstätte die handwerksrechtlichen Anforderungen nicht erfüllt, kann die Fortsetzung dieses Betriebs gegebenenfalls nach § 16 Abs 3 HwO untersagt werden.

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle VGHBW-Ls 2001, Beilage 12, B 4
Abkürzung Fundstelle NVwZ-RR 2002, 113-114 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle GewArch 2002, 81-83 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle DÖV 2002, 170-171 (Leitsatz und Gründe)

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE112160100&psml=bsbawueprod.psml&max=true