Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 9. Senat
Entscheidungsdatum:06.08.2012
Aktenzeichen:9 S 1904/11
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2012:0806.9S1904.11.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:Art 3 Abs 1 GG, Art 12 Abs 1 GG, § 18 Abs 1 HRG, § 35 Abs 2 HSchulG BW vom 21.12.2011, § 35 Abs 1 S 4 HSchulG BW ... mehr

Verleihung des Hochschulgrades "Diplomjurist" nach bestandener Erster juristischer Staatsprüfung

Leitsatz

1. Eine unterschiedliche Praxis von Universitäten bei der "Nachdiplomierung" von Absolventen staatlicher Prüfungen ist schon deshalb nicht an Art. 3 Abs. 1 GG zu messen, weil es sich um unterschiedliche juristische Personen handelt.(Rn.26)

2. Aus Art. 12 Abs. 1 GG lässt sich keine Verpflichtung einer Universität ableiten, Absolventen der Ersten juristischen Prüfung nachträglich den akademischen Grad "Diplom-Jurist" zu verleihen oder eine Satzung zu erlassen, auf deren Grundlage dieser Grad zu verleihen wäre.(Rn.27)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle NVwZ-RR 2012, 965-968 (Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Karlsruhe 7. Kammer, 16. Februar 2011, Az: 7 K 1535/10, Urteil
nachgehend BVerwG, 6. März 2013, Az: 6 B 47/12, Beschluss

Diese Entscheidung wird zitiert ausblendenDiese Entscheidung wird zitiert


Diese Entscheidung zitiert ausblendenDiese Entscheidung zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE120003153&psml=bsbawueprod.psml&max=true