Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:VG Stuttgart 3. Kammer
Entscheidungsdatum:19.09.2013
Aktenzeichen:3 K 2686/13
ECLI:ECLI:DE:VGSTUTT:2013:0919.3K2686.13.0A
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:Art 3 Abs 1 GG, § 40 Abs 1 S 1 VwGO, § 9 VwVfG BW, § 35 Abs 1 S 1 VwVfG BW, § 311b BGB

Verwaltungsrechtsweg; Reservierung eines kommunalen Baugrundstücks

Leitsatz

Für den Streit eines Kaufinteressenten mit einer Gemeinde um die Reservierung eines kommunalen Grundstücks ist der Verwaltungsrechtsweg nach § 40 Abs. 1 Satz 1 VwGO gegeben, wenn die Gemeinde für die Vergabe des umstrittenen Baugrundstücks ein Verwaltungsverfahren im Sinne von §§ 1 Abs. 1, 9 LVwVfG (juris: VwVfG BW) gewählt hat.(Rn.25)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle BWGZ 2014, 1320 (Leitsatz und Gründe)

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

Diese Entscheidung wird zitiert ausblendenDiese Entscheidung wird zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE130002811&psml=bsbawueprod.psml&max=true