Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 10. Senat
Entscheidungsdatum:06.09.2016
Aktenzeichen:10 S 1404/16
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2016:0906.10S1404.16.0A
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Norm:§ 6e Abs 2 S 1 StVG

Widerruf der Fahrerlaubnis für "Begleitetes Fahren" nach Fahrt mit nicht eingetragener Begleitperson

Leitsatz

Der Widerruf der Fahrerlaubnis auf der Grundlage von § 6e Abs. 2 Satz 1 StVG setzt nicht voraus, dass der Verstoß gegen die Auflage, nur in Begleitung einer namentlich benannten Person ein Kraftfahrzeug zu führen, zu einer Eintragung im Fahreignungsregister führt.(Rn.8)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle VerkMitt 2017, Nr 12 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle VRS 131, 39-41 (2016) (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle VRS 131, Nr 13 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle DAR 2017, 163-165 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle ZfSch 2017, 175-176 (Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

Diese Entscheidung zitiert ausblendenDiese Entscheidung zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE160002800&psml=bsbawueprod.psml&max=true