Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 5. Senat
Entscheidungsdatum:20.04.2017
Aktenzeichen:5 S 907/15
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2017:0420.5S907.15.0A
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 48 Abs 1 S 1 Nr 7 VwGO, § 74 Abs 2 S 3 VwVfG BW 2005, § 74 Abs 3 VwVfG BW 2005

Zuständigkeit des Verwaltungsgerichtshofs für auf Ergänzung eines Blankettunterschrift um eine Entschädigungsregelung gerichtete Klagen

Leitsatz

Zur erstinstanzlichen Zuständigkeit des Verwaltungsgerichtshofs gemäß § 48 Abs 1 S 1 Nr 7 VwGO gehören auch Klagen, die - gestützt auf § 74 Abs 2 S 3 LVwVfG (juris: VwVfG BW 2005) - auf eine Ergänzung eines Planfeststellungsbeschlusses um eine nach § 74 Abs 3 LVwVfG (juris: VwVfG BW 2005) vorbehaltene Entschädigungsregelung zielen, wenn Schutzauflagen untunlich oder mit dem Vorhaben unvereinbar sind (Fortführung von VGH Bad.-Württ., Urteil vom 11.7.1995 - 8 S 434/95 - NVwZ-RR 1996, 69).(Rn.32)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle ESVGH 67, 207-214 (Leitsatz und Gründe)

weitere Fundstellen einblendenweitere Fundstellen ...

Diese Entscheidung zitiert ausblendenDiese Entscheidung zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE170006068&psml=bsbawueprod.psml&max=true