Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 4. Senat
Entscheidungsdatum:28.06.2018
Aktenzeichen:4 S 1359/18
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2018:0628.4S1359.18.00
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 39 BG BW 2010, Art 62 Abs 3 Abs 1 S 1 DienstRRefG BW, § 123 VwGO

Hinausschieben des Eintritts in den Ruhestand - entgegenstehendes dienstliches Interesse

Leitsatz

1. Nicht jede vage und frei veränderbare Personalplanung genügt zur Annahme eines entgegenstehenden dienstlichen Interesses im Sinne des Art. 62 § 3 Abs. 1 Satz 1 DRG (juris: DienstRRefG BW) (vgl. VGH Mannheim, Beschluss vom 31.03.2015 - 4 S 630/15 - Juris m.w.N.).(Rn.12)

2. Der Verwaltungsrat des Badischen Staatstheaters ist als Teil der öffentlichen Verwaltung an Recht und Gesetz gebunden.(Rn.15)

weitere Fundstellen ausblendenweitere Fundstellen

Abkürzung Fundstelle DÖV 2018, 874-875 (Leitsatz)

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

Diese Entscheidung zitiert ausblendenDiese Entscheidung zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE180002218&psml=bsbawueprod.psml&max=true