Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:VG Karlsruhe 7. Kammer
Entscheidungsdatum:14.09.2020
Aktenzeichen:NC 7 K 6330/19
ECLI:ECLI:DE:VGKARLS:2020:0914.NC7K6330.19.00
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 17 Abs 1 S 2 Nr 1 KapVO BW 2002, § 17 Abs 1 S 2 Nr 3 KapVO BW 2002, § 9 KapVO BW 2002, § 1 Abs 1 LVerpflV BW

Lehrverpflichtung des bei einer Privatklinik angestellten ärztlichen Personals; Ermittlung der patientenbezogenen Kapazität der Klinik im Hinblick auf Zuweisung eines Studienplatzes für das erste klinisches Fachsemester des Studiengangs Medizin

Leitsatz

1. Das bei einem privaten Klinikum angestellte ärztliche Personal unterliegt keiner Lehrverpflichtung.(Rn.14)

2. Es bestehen weiterhin keine hinreichend konkreten Anhaltspunkte dafür, dass die Eingangsgröße von 15,5 von Hundert der Gesamtzahl der tagesbelegten Betten des Klinikums für die Ermittlung der patientenbezogenen Kapazität nicht (mehr) sachgerecht ist.(Rn.23)


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE200003949&psml=bsbawueprod.psml&max=true