Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:VG Freiburg (Breisgau) 9. Kammer
Entscheidungsdatum:10.12.2020
Aktenzeichen:NC 9 K 3834/20
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 1 ZulZHSchul2020/21V BW, § 2 ZulZHSchul2020/21V BW, § 2 Abs 3 ÄApprO 2002, § 17 Abs 1 Nr 3 KapVO BW 2002
 

Leitsatz

Die festgesetzte Zulassungszahl (331) für das Studium der Humanmedizin im 5. Fachsemester (1.klinisches Semester) im Wintersemester 2020/2021 an der Universität Freiburg ist kapazitätsrechtlich nicht zu beanstanden.

Ein „Kurspraktikum“ im „Querschnittsbereich Rehabilitation/Naturheilverfahren“ an einem auswärtigen Lehrkrankenhaus stellt keinen „patientenbezogenen Unterricht“ im Sinne von „Unterricht am Krankenbett“ (gem. § 2 Abs. 2 Satz 7, Satz 9 und Satz 11 der ÄApprO 2002) dar und wäre daher bei der kapazitätserhöhenden Berücksichtigung der Beteilungen außeruniversitärer Lehrkrankenhäuser gem. § 17 Abs. 1 Nr. 3 KapVO VII nicht mit einzustellen.
Seine versehentliche, rechtliche nicht gebotene Einbeziehung in die Ermittlung des Umfangs des auswärtigen patientenbezogenen Unterrichts ist jedoch kapazitätsrechtlich nicht zu beanstanden, da sie sich nicht als kapazitätsschädlich, sondern kapazitätsgünstig erweist.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE210000781&psml=bsbawueprod.psml&max=true