Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 12. Senat
Entscheidungsdatum:05.03.2021
Aktenzeichen:12 S 621/18
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2021:0305.12S621.18.00
Dokumenttyp:Urteil
Quelle:juris Logo
Normen:§ 86 Abs 6 SGB 8, § 89a Abs 1 S 1 SGB 8, § 113 Abs 1 S 1 SGB 10, § 111 Abs 1 S 1 SGB 10, § 113 Abs 2 SGB 10, § 111 Abs 1 S 3 SGB 10, § 37 S 1 SGB 1, § 204 Abs 2 S 1 BGB, § 204 Abs 2 S 3 BGB

Anspruch auf Erstattung der Kosten für Jugendhilfeleistungen; Ausschluss und Verjährung

Leitsatz

1. Im Fall eines Kostenerstattungsanspruchs nach § 89a SGB VIII (juris: SGB 8) ist für die Frage des Leistungsausschlusses nach § 111 Satz 1 SGB X (juris: SGB 10) der zuständigkeitsrechtliche Leistungsbegriff maßgeblich. Danach bilden alle zur Deckung eines qualitativ unveränderten, kontinuierliche Hilfe gebietenden jugendhilferechtlichen Bedarfs erforderlichen Maßnahmen und Hilfen eine einheitliche Leistung.(Rn.33)

2. Die planwidrige Regelungslücke des § 113 Abs. 1 Satz 1 SGB X (juris: SGB 10), der für Kostenerstattungsansprüche nach §§ 89 ff. SGB VIII (juris: SGB 8) ohne Anwendungsbereich ist, ist durch eine analoge Anwendung des § 111 Satz 1 SGB XII (juris: SGB 12) zu schließen. Danach verjährt der Erstattungsanspruch innerhalb von vier Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem er entstanden ist.(Rn.37)

3. Der Beginn der Verjährungsfrist für wiederkehrende Leistungen ist anders als im Kontext des § 111 Abs. 1 Satz 1 SGB X (juris: SGB 10) nicht bezogen auf den Gesamtleistungszeitraum, sondern gesondert für jeden einzelnen Teilleistungszeitraum zu bestimmen.(Rn.40)

4. Zur Reichweite einer in Bezug auf ein anhängiges Musterverfahren konkludent geschlossenen Hemmungsvereinbarung (pactum de non petendo).(Rn.51)

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE210001312&psml=bsbawueprod.psml&max=true