Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Kurztext
Langtext
Gericht:Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg 5. Senat
Entscheidungsdatum:29.04.2021
Aktenzeichen:5 S 3134/20
ECLI:ECLI:DE:VGHBW:2021:0429.5S3134.20.00
Dokumenttyp:Beschluss
Quelle:juris Logo
Normen:§ 91 VwGO, § 104 Abs 3 S 1 VwGO, § 173 S 1 VwGO, § 283 S 1 ZPO, § 25 Abs 2 S 1 Nr 3 Lw/KultG BW, § 27a Abs 1 Lw/KultG BW

Aufforstungsgenehmigung für landwirtschaftlich genutzte Grünlandfläche; Nachholung versäumter Klageanträge

Leitsatz

1. Der Versagungsgrund des § 25 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 Alt. 3 LLG (juris: Lw/KultG BW) ist auch unter Berücksichtigung der Regelung des § 27a Abs. 1 LLG (juris: Lw/KultG BW) nicht dahingehend auszulegen, dass ein „automatisches Hineinwachsen“ von Dauergrünland in naturschutzfachlich hochwertiges Dauergrünland seit dem 1. Januar 2015 nicht mehr möglich wäre.(Rn.17)

2. Das Gericht darf nur solches Vorbringen in nach § 173 Satz 1 VwGO i. V. m. § 283 ZPO nachgelassenen Schriftsätzen berücksichtigen, das sich im Rahmen des gewährten Nachschubrechts hält. Der Schriftsatznachlass berechtigt nicht zur Nachholung in der mündlichen Verhandlung versäumter Klageanträge.(Rn.29)

Fundstellen ausblendenFundstellen

Abkürzung Fundstelle NuR 2021, 493-497 (Leitsatz und Gründe)
Abkürzung Fundstelle RdL 2021, 335-338 (Leitsatz und Gründe)

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Karlsruhe, 30. Juli 2020, Az: 4 K 17452/17, Urteil

Diese Entscheidung zitiert ausblendenDiese Entscheidung zitiert


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE210001875&psml=bsbawueprod.psml&max=true