Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelvorschrift
Aktuelle Gesamtvorschrift
Blättern zur vorhergehenden Verwaltungsvorschrift Blättern in der Vorschrift Blättern zur nachfolgenden Verwaltungsvorschrift
Normgeber:Justizministerium
Aktenzeichen:4513/0082
Erlassdatum:16.12.2015
Fassung vom:16.12.2015
Gültig ab:15.02.2016
Gültig bis:31.12.2022
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:3720
Fundstelle:Die Justiz 2016, 69
 

1.2
Zuständigkeit


Die Verwaltung der allgemeinen Habe, der Wertsachen sowie der Problemhabe obliegt mit Ausnahme der unter Nummer 1.2.1 und 1.2.2 genannten Ausnahmen den Kammerbediensteten.


1.2.1
Der Zahlstellenverwalter oder die Zahlstellenverwalterin beziehungsweise der Verwalter oder die Verwalterin der Zahlstelle besonderer Art ist zuständig für die Verwaltung von Wertsachen und Problemhabe, ausgenommen Schusswaffen und Munition, wenn ihre sichere Unterbringung und ordnungsgemäße Verwaltung in der Kammer nicht gewährleistet ist.


1.2.2
Schusswaffen und Munition sind von den von dem Anstaltsleiter oder der Anstaltsleiterin beauftragten Bediensteten zu verwalten und gesondert, aber wie anstaltseigene Waffen und Munition aufzubewahren.