Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken pdf Dokument Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle GesamtausgabeGesamtausgaben-Liste
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:BeurtVO
Fassung vom:16.12.2014
Gültig ab:24.12.2014
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Baden-Württemberg
Gliederungs-Nr:2030-1
Verordnung der Landesregierung
über die dienstliche Beurteilung der Beamtinnen und Beamten
(Beurteilungsverordnung - BeurtVO)
Vom 16. Dezember 2014

§ 4

(1) Die fachlichen Leistungen werden in einer Leistungsbeurteilung, die Fähigkeiten in einer Befähigungsbeurteilung beurteilt. Die dienstliche Beurteilung ist mit einem zusammenfassenden Gesamturteil abzuschließen.

(2) In der Leistungsbeurteilung, die sich an einer Aufgabenbeschreibung ausrichtet, werden die einzelnen Leistungsmerkmale sowie das zusammenfassende Ergebnis der Leistungsbeurteilung nach folgendem Beurteilungsmaßstab mit Punkten bewertet:

1.

Entspricht nicht den Leistungserwartungen

1 Punkt,

2.

entspricht nur eingeschränkt den Leistungserwartungen

2 bis 4 Punkte,

3.

entspricht den Leistungserwartungen

5 bis 9 Punkte,

4.

liegt über den Leistungserwartungen

10 bis 12 Punkte,

5.

übertrifft die Leistungserwartungen in besonderem Maße

13 bis 15 Punkte.

Den Punktewerten 1 bis 15 sind folgende Leistungsbeschreibungen zu Grunde zu legen:

1.

Entspricht nicht den Leistungserwartungen

1 Punkt,

2.

entspricht den Leistungserwartungen eingeschränkt mit deutlichen Defiziten

2 Punkte,

3.

entspricht den Leistungserwartungen eingeschränkt mit Defiziten

3 Punkte,

4.

entspricht den Leistungserwartungen eingeschränkt mit leichten Defiziten

4 Punkte,

5.

entspricht überwiegend den Leistungserwartungen

5 Punkte,

6.

entspricht regelmäßig den Leistungserwartungen

6 Punkte,

7.

entspricht stets den Leistungserwartungen

7 Punkte,

8.

entspricht stets den Leistungserwartungen mit gelegentlichen Ansätzen überdurchschnittlicher Leistung

8 Punkte,

9.

entspricht stets den Leistungserwartungen mit Ansätzen überdurchschnittlicher Leistung

9 Punkte,

10.

zeigt gelegentlich die Leistungserwartungen deutlich übersteigende Leistungen

10 Punkte,

11.

zeigt häufig die Leistungserwartungen deutlich übersteigende Leistungen

11 Punkte,

12.

zeigt überwiegend die Leistungserwartungen deutlich übersteigende Leistungen

12 Punkte,

13.

übertrifft die Leistungserwartungen stets deutlich, wobei gelegentlich herausragende Leistungen gezeigt werden

13 Punkte,

14.

übertrifft die Leistungserwartungen in besonderem Maße durch überwiegend herausragende Leistungen

14 Punkte,

15.

übertrifft die Leistungserwartungen in besonderem Maße durch stets herausragende Leistungen

15 Punkte.

Sowohl bei den einzelnen Leistungsmerkmalen als auch beim zusammenfassenden Ergebnis der Leistungsbeurteilung sind keine Zwischenbewertungen zulässig. Es können ausschließlich volle Punktewerte vergeben werden.

(3) In der Befähigungsbeurteilung werden die allgemeinen Fähigkeiten anhand von Befähigungsmerkmalen nach folgenden Ausprägungsgraden bewertet:

1.

Schwach ausgeprägt,

2.

normal ausgeprägt,

3.

stärker ausgeprägt,

4.

besonders stark ausgeprägt.

Außerdem sind Fachkenntnisse und Fähigkeiten für künftige Verwendungen darzustellen.

(4) Das Beurteilungsverfahren gliedert sich in eine Vorbeurteilung und in eine Endbeurteilung.

(5) Die obersten Dienstbehörden können bestimmen, dass bei Beurteilungen der Beamtinnen und Beamten des mittleren Dienstes

1.

von der Befähigungsbeurteilung und

2.

von einer Gliederung des Beurteilungsverfahrens in eine Vorbeurteilung und in eine Endbeurteilung

abgesehen wird.

(6) Bei der Beurteilung der Leistung schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter Beamtinnen und Beamter ist eine etwaige Einschränkung der Dienst- und Verwendungsfähigkeit auf Grund der Behinderung zu berücksichtigen.

§ 4 BeurtVO wird von folgenden Dokumenten zitiert ausblenden§ 4 BeurtVO wird von folgenden Dokumenten zitiert

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie genau dieses Dokument verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=jlr-BeamtBeurtVBW2014pP4&psml=bsbawueprod.psml&max=true

Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
https://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=BeamtBeurtV+BW+%C2%A7+4&psml=bsbawueprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm